Reisen mit der Akademie

Auf nach Ischia und Istanbul

Layout Grafik

Schmieden Sie schon Urlaubspläne? Die Studienreisen der Evangelischen Akademie versprechen interessante Erfahrungen: Im Mai erleben Sie Entspannung auf Ischia und im Oktober begegnen Sie engagierten Menschen in Istanbul.

Vom 17. bis 24. Mai führt eine Studienreise nach Ischia, die eine Burnout-Prophylaxe vor allem für Menschen in sozialen Berufen bietet. In einem Wechsel aus Vorträgen und Übungen zur Stress-Bewältigung, geführten Wanderungen auf der "isola verde" sowie geistlichen Impulsen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, inne zu halten und sich neu zu erfahren. Als Ausflugsziele locken die Poseidon-Thermalgärten, der Monte Epomeo sowie das Castello Aragonese. Die Reise unter dem Titel "Wege zu Gott - Wege zu mir" wird von Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt, der Sozialpädagogin, Supervisorin und Coach Bertina Weiser und Pfarrerin Michaela Tröger geleitet, die selbst viele Jahre auf der Insel verbrachte. 

Hier erhalten Sie das Programm zur Studienreise Ischia.

Istanbul, die Metropole zwischen Tradition und Moderne, ist Ziel einer Studienreise vom 12. bis 18. Oktober. Neben dem Besuch der bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie Blaue Moschee, Hagia Sophia und Topkapi-Palast stehen Begegnungen mit Mitarbeitern der Heinrich-Böll-Stiftung, der Hrant-Dink-Stiftung und des Ökumenischen Patriarchats auf dem Programm. In Gesprächen mit Journalisten, Hochschullehrern, Politikern, Menschenrechtsaktivisten und Vertretern des Islams und der christlichen Minderheitskirchen erfahren die Teilnehmenden viel über die gesellschaftspolitische Situation dieser faszinierenden Stadt im Umbruch. Die beiden Reiseleiter Islamreferent Pfarrer Andreas Herrmann und Studienleiter Bernd Kappes laden zu einem verbindlichen Vorbereitungstreffen für Samstag, 28. Juni, nach Hofgeismar ein.

Die Reise ist ausgebucht. Es existiert eine Warteliste.

Hier erfahren Sie mehr über die Studienreise Istanbul.

 

Reisen mit der Akademie

Vom 17. bis 24. Mai führt eine Studienreise nach Ischia, die eine Burnout-Prophylaxe vor allem für Menschen in sozialen Berufen bietet. In einem Wechsel aus Vorträgen und Übungen zur Stress-Bewältigung, geführten Wanderungen auf der "isola verde" sowie geistlichen Impulsen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, inne zu halten und sich neu zu erfahren. Als Ausflugsziele locken die Poseidon-Thermalgärten, der Monte Epomeo sowie das Castello Aragonese. Die Reise unter dem Titel "Wege zu Gott - Wege zu mir" wird von Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt, der Sozialpädagogin, Supervisorin und Coach Bertina Weiser und Pfarrerin Michaela Tröger geleitet, die selbst viele Jahre auf der Insel verbrachte. 

Hier erhalten Sie das Programm zur Studienreise Ischia.

Istanbul, die Metropole zwischen Tradition und Moderne, ist Ziel einer Studienreise vom 12. bis 18. Oktober. Neben dem Besuch der bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie Blaue Moschee, Hagia Sophia und Topkapi-Palast stehen Begegnungen mit Mitarbeitern der Heinrich-Böll-Stiftung, der Hrant-Dink-Stiftung und des Ökumenischen Patriarchats auf dem Programm. In Gesprächen mit Journalisten, Hochschullehrern, Politikern, Menschenrechtsaktivisten und Vertretern des Islams und der christlichen Minderheitskirchen erfahren die Teilnehmenden viel über die gesellschaftspolitische Situation dieser faszinierenden Stadt im Umbruch. Die beiden Reiseleiter Islamreferent Pfarrer Andreas Herrmann und Studienleiter Bernd Kappes laden zu einem verbindlichen Vorbereitungstreffen für Samstag, 28. Juni, nach Hofgeismar ein.

Die Reise ist ausgebucht. Es existiert eine Warteliste.

Hier erfahren Sie mehr über die Studienreise Istanbul.

 

2018-09-21 489