Diepgen und Birthler zu Gast

Einheit und Integration in Deutschland

Layout Grafik

Prominente Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kirche kommen zur Tagung "Deutschland am Tag der Einheit", die am Wochenende 1./2. Oktober stattfindet. Sie diskutieren darüber, wo Deutschland nach dem hoffnungsvollen Aufbruch von 1989/90 heute steht.

Viel Prominenz erwartet die Evangelische Akademie Hofgeismar zu der Tagung „Deutschland am Tag der Deutschen Einheit“. Eberhard Diepgen (CDU), langjähriger Regierender Bürgermeister von Berlin, hat sein Kommen zugesagt ebenso wie Marianne Birthler (Bündnis 90/Grüne), langjährige Leiterin der sogenannten Gauck-Behörde, Cornelia Coenen-Marx, die bis vor kurzem das Referat für Sozial- und Gesellschaftspolitik der EKD leitete, Staatsminister a. D. Christean Wagner(CDU) und Stephan Hilsberg(SPD), der zu den Gründungsmitgliedern der Sozialdemokratischen Partei der DDR (SDP) zählt. Zusammen mit Philosophen wie Prof. Dr. Dr. Otfried Höffe, der auch Mitglied der Teheraner Akademie für Philosophie und Weltweisheit ist und dem Islamexperten Dr. Jörn Thielmann (Erlangen) werden sie darüber diskutieren, was aus dem hoffnungsvollen Aufbruch nach der Wende geworden ist und wie unsere heutige Gesellschaft mit den Fragen zu Identität, Einheit und Integration umgeht. Die Tagung kostet 93 Euro inklusive Vollpension im Einzelzimmer; ermäßigt 46,50 Euro.

Das Programm finden Sie hier:

http://www.akademie-hofgeismar.de/programm/detailansicht.php?category=start&exnr=16277