Veranstaltungsdetails

GEHEIMTIPP GEORGIEN Ein Länderportrait im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse

Georgien, das kleine Land am Kaukasus zwischen Europa und Asien, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits 337 n. Chr. wurde das Christentum hier (vor Rom) Staatsreligion. Uralte Kirchen und Klöster zeugen davon. Es gilt eine eigene Sprache und Schrift zu entdecken. Mit nur 3,7 Mio Einwohnern ist das antike „Iberien“ seit 2014 mit der EU assoziiert. Gemeinsam wollen wir dieses faszinierende Land und seine Kultur entdecken, das bis heute noch als Geheimtipp gilt. Und das, obwohl seit ca. 200 Jahren zwischen Deutschland und Georgien eine ganz besondere Beziehung besteht. Diesen wechselseitigen kulturellen Bereicherungen wollen wir nachgehen. Der Schwerpunkt wird auf der aktuellen Entwicklung von Literatur und Film liegen.

 

Termin

19.10.2018 bis 21.10.2018 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 19. Oktober 2018

18.00 Uhr  Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19.00 Uhr  Begrüßung und Einführung

Studienleiterin Kerstin Vogt

19.15 - 21.00 Uhr  Georgien, die Heimat meines Vaters

 Prof. Dr. Tilman Allert, Frankfurt

 

Samstag, 20. Oktober 2018

8.00 Uhr  Frühstück

9.00 Uhr  Georgien in religiöser Perspektive

Prof. Dr. Karl Pinggéra, Marburg

10.15 Uhr  Stehkaffee/-tee

10.30 Uhr  Zugänge zur georgischen Gegenwartsliteratur

Prof. Dr. Tilman Allert, Frankfurt

11.30 Uhr  „Nichts ist so georgisch wie das Alphabet“

Prof. Dr. Manana Tandaschwili, Frankfurt

12.30 Uhr  Mittagessen

14.30 Uhr  Nachmittagskaffee/-tee mit Kuchen

15.00 Uhr  Lesung    Techno der Jaguare. Neue Erzählerinnen aus Georgien

Prof. Dr. Manana Tandaschwili, Frankfurt

16.30 Uhr  Georgisches Kino aktuell

Tinatin Gurchiani, Tbilissi

18.00 Uhr  Abendessen

19.30 - 21.30 Uhr  Film   „The Machine Which Makes Everything Disappear“, (101 min.), 2012 Georgien

von Tinatin Gurchiani

anschließend Filmgespräch

 

Sonntag, 21. Oktober 2018

8.00 Uhr  Frühstück

9.15 Uhr  Andacht

Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt

10.00 Uhr  Stehkaffee/-tee

10.30 Uhr  Lesung „Kalendula und blauer Knopf“ Aspekte aus 200 Jahren deutschgeorgischer Beziehungen

Anna Margwelaschwili, Tbilissi

12.00 Uhr  Abschlussdiskussion mit Feedback der Teilnehmenden

12.30 Uhr  Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt, Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 211.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 199.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 141.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 90.00

Ansprechpartner

Christine Lerner
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: kultur.akademie@ekkw.de