Veranstaltungsdetails

WOHNST DU NOCH ODER WIE WILLST DU MORGEN LEBEN? Wohnen und Leben im ländlichen Raum

Lebensqualität in ländlichen Räumen wird oft getragen von Initiativen und unterstützt durch Förderprogramme. Sie organisieren alternative Mobilitätskonzepte, stärken die Gemeinschaft vor Ort und bereichern das kulturelle Leben. Kindgerecht ist familiengerecht, ist altengerecht lautet dabei eines der Ziele. Aktive Bürgerinnen und Bürger entwickeln Ideen und erproben erfolgreiche Modelle, um den Herausforderungen des Strukturwandels zu begegnen. Soziale Vielfalt, Belebung der Innenstädte, zukunftsfähige Verkehrskonzepte, Teilhabe älterer Menschen und Bevölkerungsrückgang, all das sind politisch brisante Themen, für die nach Lösungen gesucht werden muss. Wie sieht der ländliche Raum der Zukunft aus? Was kann aktive Bürgerbeteiligung dabei bewegen? Wie wollen wir einmal wohnen und was brauchen wir dazu?

Termin

26.10.2018 bis 28.10.2018 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 26. Oktober  2018

18.00 Uhr  Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19.00 Uhr  Begrüßung und Kennenlernen - Einführung und Überblick in das Thema

19.30 -
21.00 Uhr  Ländlichkeit – ein schillernder Begriff zwischen Romantik und Rückständigkeit
                  - Prof. Dr. Claudia Neu, Lehrstuhl für Soziologie Ländlicher Räume,
                    Universität Göttingen und Kassel

 

Samstag, 27. Oktober 2018

8.00 Uhr  Frühstück

9.00 Uhr   Überblick – Die Förderung des ländlichen Raumes in Hessen
                 - Dr. Kerstin Grünenwald, HA Hessen Agentur GmbH, Wiesbaden

10.00 Uhr  Zwänge und Möglichkeiten für soziale Infrastruktur – Investieren oder Rückbauen
                  - Stefan G. Reuß, Landrat Werra-Meißner Kreis, Eschwege

11.00 Uhr  Kaffee / Tee

11.30 Uhr  Die Rolle von Kirche und Diakonie: Die Kirche im Dorf lassen
                  Wie kann Kirche/Diakonie die zentralen Räume sozialraumorientiert bespielen
                  - Dr. Ralf Kötter, Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen,
                    Schwerte

12. 30 Uhr  Mittagessen

14.00 -
17.00 Uhr  Workshops in zwei Durchgängen 
                  mit Kaffee/Tee und Kuchen / 30 Minuten Pause im Verlauf

Entwicklung ländlicher Räume konkret:

1. Älter werden im Dorf – wie es gelingt
    - Dr. Hartmut Wolter, Geschäftsführer, Freie Altenarbeit Göttingen e. V.

2. Beratung und Begleitung im ländlichen Raum
    - Monika Nack, Fachreferentin Kirche im ländlichen Raum, 
      Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Kassel

3. Wir sind Nachbarn. Alle. Ein Leitfaden zur Sozialraumanalyse vor Ort
    - Uwe Seibel, Diakonie Hessen, Kassel

4. Einblick in die Praxis einer Dorfmoderatorin 
    - Nortrud Riemann, Dorfmoderatorin des Landesprogramms Niedersachsen, Hemeln

5. Nachbarschaft leben im ländlichen Raum
    - Elmar Schröder, Bürgermeister, Diemelstadt

    - Menschen unterstützen Menschen in Neuenstein e.V.
      - Bürgermeister Walter Glänzer und
      - Andrea Hildenhagen, Neuenstein

17.59 Uhr  Abfahrt Bahnhof Hofgeismar nach Hümme mit RT1

(Rückfahrt möglich um 20.56 Uhr / 21.56 Uhr / 22.56 Uhr)

18.30 Uhr  Dorfentwicklung und Bürgerbeteiligung  /  Mehrgenerationenhaus Hümme
                 - Peter Nissen, Regionalentwicklung Landkreis Kassel, Hofgeismar

20.30 -
21.30 Uhr  Kulturprogramm 
                  Band Radish, Hofgeismar
                 
bei Lunchpaket und Getränken im Mehrgenerationenhaus in Hümme

 

Sonntag, 28. Oktober 2018

8.00 Uhr  Frühstück

9.00 Uhr  Andacht

10.00 Uhr  Experimentelle Lebensräume im Dorf - Der ländliche Raum ist nicht leer!
                  - Kerstin Faber, Projektleiterin der Internationalen Bauausstellung Thüringen, 
                    Berlin-Weimar


11.00 Uhr Kaffee / Tee

11.15 Uhr  Podiumsdiskussion 
                 
Vom Wohnen zum Leben im ländlichen Raum – Im Dorf wird Zukunft erfunden

                  -  Volker Amrhein, Projekt „Land gewinnen“, Diakonie Deutschland, Berlin

                  -  MdL Christina Liebetrau, Schmalkalden
                  -  Kerstin Faber, Berlin-Weimar
                  -  Elmar Schröder, Bürgermeister, Diemelstadt

12.30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen 

Leitung

Studienleiterin Pfarrerin Christina Schnepel, Ev. Akademie Hofgeismar  /  Pfarrer Uwe Seibel, Diakonie Hessen, Kassel  //  In Kooperation mit der Diakonie Hessen

Zielgruppe

Beruflich und ehrenamtlich im ländlichen und kleinstädtischen Sozialraum Engagierte, Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 188.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 176.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 118.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 70.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de