Veranstaltungsdetails

WIDERSTAND!? Als Hitler die Christen herausforderte

Anlässlich des 75. Jahrestages der Verhaftung der Geschwister Scholl stellt sich die Frage nach dem christlich motivierten Widerstand neu: Welche Bedeutung kam ihm während der NS-Zeit in Deutschland zu? Welche Rolle spielten dabei die christlichen Kirchen? Und welches Gewicht hat der christlich motivierte Widerstand in der gegenwärtigen Erinnerungskultur? Diesen und weiteren Fragen, die für die Selbstverständigung der Christen in heutiger Zeit von grundlegender Bedeutung sind, gehen wir auf der Tagung nach. Wir haben prominente Gäste innerhalb und außerhalb der Kirche sowie aus verschiedenen Disziplinen eingeladen.

Termin

30.11.2018 bis 02.12.2018 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 30. November 2018

18.00 Uhr  Beginn der Tagung mit dem Abendessen

18.45 Uhr  Begrüßung und Einführung

Dr. Konstantin Broese

 

I / Erinnerung heute

19.15 - 21.15 Uhr  Kirche im Nationalsozialismus in der Erinnerungsarbeit der Gedenkstätte Breitenau

Dr. Gunnar Richter, Mitbegründer und Leiter der Gedenkstätte Breitenau, Guxhagen (bei Kassel). Er hat zahlreiche Beiträge und Publikationen zur Geschichte Breitenaus und Nordhessens während der Zeit des Nationalsozialismus, sowie zu Fragen der Gedenkstättenpädagogik vorgelegt. Er ist seit Beginn der 80er Jahre aktiv in den Prozess der Entwicklung bundesdeutscher Gedenkstätten einbezogen und Mitglied von regionalen und überregionalen Arbeitsgruppen, sowie Netzwerken von Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus.

 

Samstag, 1. Dezember 2018

8.00 Uhr  Frühstück

 

II / Christlicher Widerstand!?

9.00 Uhr  Protestantische Performance im Dritten Reich: Überlegungen zu einer neuen Synthese

Prof. Dr. Manfred Gailus, Professor für Neuere Geschichte am Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Forschungsschwerpunkte: Protestantismus, Nationalismus und Nationalsozialismus. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen, u.a. des viel beachteten Buches „Täter und Komplizen in Theologie und Kirchen 1933-1945“ (Wallstein-Verlag 2015).

10.30 Uhr  Kaffeepause

10.45 Uhr  Kirche im Widerspruch – Die Rolle der Kirche von Kurhessen-Waldeck in der NS-Zeit

Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel; Mitglied im Deutschen Ethikrat. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen, u.a. des umfassenden Dokumentationsbandes „Kirche im Widerspruch. Die Rundbriefe des Bruderbundes Kurhessischer Pfarrer und der Bekennenden Kirche Kurhessen-Waldeck 1933-1935.“ (Hessische Kirchengesch. Vereinigung 1996).

12.15 Uhr  Mittagessen

14.00 Uhr  Zwischen Kollaboration und Widerstand. Der Katholizismus und der Nationalsozialismus

Prof. Dr. Olaf Blaschke, u.a. Gastforscher und Lehre in Cambridge (2001-2002), seit 2014 Professor für Geschichte des 19./20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Theorie und Methodik der Geschichtswissenschaften an der Universität Münster. Autor u.a. des Buches „Die Kirchen und der Nationalsozialismus“ (Reclam 2014).

15.15 Uhr  Zwischenfazit mit den Referenten

15.30 Uhr  Kaffeepause

 

III / „Weiße Rose“ – 75 Jahre danach

16.15 Uhr  Widerstand der Weißen Rose – eine Einführung

Dr. Umberto Lodovici, 2010 Promotion über die politische Theologie von Jacques Maritain und Carl Schmitt. Seit 2013 Referent u.a. in der KZ-Gedenkstätte Dachau und der Weiße Rose Stiftung e.V. München.

18.00 Uhr  Abendessen

19.30 - 21.00 Uhr  Die Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43“, Wanderausstellung der Weiße Rose Stiftung e.V. (München)

Führung durch die Ausstellung: Dr. Umberto Lodovici

 

Sonntag, 2. Dezember 2018

8.00 Uhr  Frühstück

9.00 Uhr  Abendmahlsgottesdienst  "dem Hunger und der Angst etwas besser widerstehen"

Kirchenrat Pfarrer Dr. Björn Mensing

 

IV / Weiterführung

10.00 Uhr  Vom SS-Offizier bis zum KZ-Überlebenden - Ungleiche Karrieren in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern nach 1945

Kirchenrat Pfarrer Dr. Björn Mensing, Theologe, Historiker und seit 2005 Pfarrer der evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Seit 2011 auch Landeskirchlicher Beauftragter für evangelische Gedenkstättenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, seit 2016 mit dem Titel Kirchenrat. Zahlreiche Pubikationen, u.a.: „Pfarrer und Nationalsozialismus. Geschichte einer Verstrickung am Beispiel der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern“ (2. und 3. Auflage, Bayreuth: Verlag C. u. C. Rabenstein, 1999 u. 2001).

11.30 Uhr  Kaffeepause

11.45 Uhr  Fazit mit den Referenten

12.15 Uhr  Abschluss der Tagung mit dem Mittagessen 

Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese, M.A., Evangelische Akademie Hofgeismar 

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 181.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 169.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 111.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 60.00

Ansprechpartner

Christine Lerner
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: gesellschaft.akademie@ekkw.de