Veranstaltungsdetails

DEMOKRATIE - IN GEFAHR?! Aktuelle Herausforderungen für die Demokratie in Deutschland

Die Demokratie in Deutschland steht gegenwärtig vor großen Herausforderungen: Sie reichen vom Populismus bis zum Extremismus. Diese Herausforderungen sollen auf der Tagung eingehend analysiert werden. Weiterhin sollen die Möglichkeiten der nachhaltigen Stärkung der Demokratie ausgelotet werden, unter besonderer Beachtung der Rolle der großen Religionen. Außerdem soll die gegenwärtig sehr kontrovers diskutierte Frage nach dem grundlegenden Verhältnis von Islam und Demokratie in Deutschland intensiv erörtert werden.

Termin

06.10.2017 bis 08.10.2017 (16:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 6. Oktober 2017

16.00 Uhr Beginn der Tagung mit Stehkaffee / -tee

16.15 Uhr Begrüßung und Einführung

Teil I / Demokratie - Bundestagswahl 2017

16.30 Uhr Quo vadis, Demokratie? Lehren aus der Bundestagswahl 2017

Prof. Dr. Thorsten Faas, Professor für Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Leiter des Mainzer Zentrums für empirische Demokratieforschung

18.00 Uhr Abendessen

Teil II / Demokratie - aktuelle Herausforderungen

19.00 - 21.30 Uhr Die rechtspopulistische Herausforderung in Deutschland – Zeit für eine starke Demokratie

Prof. Dr. Frank Decker, Professor am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn, wissenschaftlicher Leiter der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik, Mitglied der Grundwertekommission der SPD

 

Samstag, 7. Oktober 2017

8.00 Uhr Frühstück

9.00 Uhr Extremismus als Herausforderung für die Demokratie – Rechter und linker Extremismus im Vergleich sowie seine Wahrnehmung durch Wissenschaft, Politik und Medien

Prof. Dr. Eckhard Jesse, Inhaber des Lehrstuhls "Politische Systeme, Politische Institutionen" an der TU Chemnitz, gehört zu den führenden Extremismusforschern in Deutschland

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Islamistischer Extremismus als Herausforderung für Demokratie und innere Sicherheit in Deutschland

Prof. Dr. Uwe Backes, Außerplanmäßiger Professor für vergleichende Diktaturforschung an der TU Dresden und stellv. Direktor des Hanna-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung

12.30 Uhr Mittagessen

Teil III / Demokratie – aktuelle Herausforderungen aus evangelischer Sicht

14.00 Uhr Konsens und Konflikt. Aktuelle Herausforderungen der Demokratie aus evangelischer Perspektive

Prof. Dr. Reiner Anselm, Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Ethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Vorsitzender der Kammer für öffentliche Verantwortung der EKD

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Panels A + B (parallel)

Panel A / Vertiefung: Demokratie und Extremismus in Deutschland

Prof. Dr. Eckhard Jesse, Inhaber des Lehrstuhls "Politische Systeme, Politische Institutionen" an der TU Chemnitz 

Panel B / Praxisbeispiel: Für Demokratie Courage zeigen - ein Netzwerk von ehrenamtlichen MultiplikatorInnen

Ralf Hron, 1. Vorsitzender des bundeweiten „Netzwerks für Demokratie und Courage“ (NDC) e.V., Dresden

17.30 Uhr Zwischenfazit

18.00 Uhr Abendessen

Teil IV / Demokratie – Islam

19.30 - 21.00 Uhr Islam und Demokratie – Zwillingspaar oder Gegensätze?

Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Köln

 

Sonntag, 8. Oktober 2017

8.00 Uhr Frühstück

8.30 Uhr Andacht „Glaube als Herausforderung“

Studienleiter Pfarrer Uwe Jakubczyk

9.00 Uhr Islam und Demokratie – Realität und gegenläufige Diskurse

Prof. Dr. Alexander Flores, Islamwissenschaftler und Professor für Wirtschaftsarabistik an der Hochschule Bremen (1995-2014), Autor u.a. des vieldiskutierten Buches "Zivilisation oder Barbarei? Der Islam im historischen Kontext" (Verlag der Weltreligionen, Berlin 2011)

10.30 Uhr Kaffeepause

Teil V / Demokratie - Judentum / Antisemitismus 

11.00 Uhr Antisemitismus, Judentum und Demokratie in Deutschland

Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Stiftung „Topographie des Terrors“,

jüdischer Präsident des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit (DKR), Berlin

12.30 Uhr Fazit

12.45 Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese, M.A., Evangelische Akademie Hofgeismar 

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 167.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 155.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 111.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 65.00

Ansprechpartner

Christine Lerner
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: christine.lerner@ekkw.de