Veranstaltungsdetails

WER PHILOSOPHIEREN WILL, MUSS ZUVOR IN CHRISTUS TÖRICHT GEMACHT WERDEN" Philosophie und Theologie bei Luther

Luther, vor seiner Zeit als Theologieprofessor Lektor der Philosophie in Erfurt, reflektierte das Verhältnis von Philosophie und Theologie auf philosophisch und theologisch höchstem Niveau. Neu ist dabei der Ansatz, nach dem Subjekt des Denkens zu fragen und dem Geltungsbereich: wenn die philosophische Vernunft den Menschen als Wesen der Selbstbestimmung voraussetzt, ist das für das politische Leben und technisches Handeln gut. Gottesverhältnis und Sinn des Lebens sind so aber nicht zu verstehen. Hier hilft die Theologie, die den Menschen als Wesen des Gespräches von Gott und Mensch versteht. Kann es so etwas wie christliches Philosophieren geben?

Hinweis:

Gegenstand der Lektüre werden vor allen die Thesen der Disputation „Über den Menschen" von 1536 sein.

 

Termin

06.10.2017 bis 08.10.2017 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Leitung

Prof. Dr. Tom Kleffmann, Kassel

Direktor Karl Waldeck, Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

Alle Interessierten

Buchungsoptionen / Preis

  • Es sind derzeit noch keine Buchungsoptionen für diese Veranstaltung verfügbar

Ansprechpartner

Anita Kamutzki-Pape

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-108, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: anita.kamutzki-pape@ekkw.de