Veranstaltungsdetails

BIENE, HUMMEL, FALTER UND CO. - Dimensionen ihres Verlusts

Schon vor Jahren haben Umweltexperten auf den Verlust der Biodiversität und die Folgen hingewiesen. Aber erst durch die dramatischen Entwicklungen der letzten Zeit ist das Bewusstsein bei der Bevölkerung angekommen, dass der Artenreichtum der Insekten zum Fortbestand unserer Welt beiträgt. „Stirbt die Biene, stirbt der Mensch“ soll Albert Einstein gesagt haben.

Was sind die Gründe für das Bienensterben? Welche Dimensionen hat der Verlust der Biodiversität – lokal und global? Alternative Projekte in Praxis und Forschung kommen zu Wort.

Termin

21.09.2018 bis 23.09.2018 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 21. September 2018

18.00 Uhr Beginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 Uhr Begrüßung und Kennenlernen
                 Einführung und Überblick ins Thema
19.30 -
21.00 Uhr Faszination Biene! Und andere Bestäuber?

                 Blick auf die Gesamtsituation der Bestäuber
                 - Dr. Ralph Büchler, Bieneninstitut LLH, Kirchhain
                 Nachfragen und Diskussion

                 offener Abend

 

Samstag, 22. September 2018

8.00 Uhr Frühstück
9.00 Uhr Blick in die Zukunft:
               Handlungsfelder in der Landwirtschaft
               Der Betrieb - ein Paradies für Bestäuber?
               - Christian Dreher, Bieneninstitut LLH, Kirchhain
               - Martina Behrens, Landwirtschaftliche 
                Biodiversitätsberatung LLH, Kassel
10.30 Uhr Kaffee/Tee
11.00 Uhr Handlungsfelder im Siedlungsbereich:
                 Die Stadt - ein Paradies für Bestäuber?
                 - Peter Werner, Institut Wohnen und 
                  Umwelt GmbH (IWU), Darmstadt
                 - Matthias Harnisch, Fachbereich Stadtentwick-
                   lung & Umweltplanung der Stadt Riedstadt
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Die Intelligenz der Bienen –
                 Würdigung jenseits vom Nutzen
                 - Prof. Dr. Dr. h.c. Randolf Menzel, 
                  Freie Universität Berlin

                 Moderation mit Praxisblick
                 Lucas Pfannkuche, Erster Vorsitzender
                 Imkerverein Kassel e. V.
15.30 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen
16.00 Workshops
          1. Deutschland summt
              - Cornelis Hemmer, 
                Initiative „Deutschland summt“, Berlin
          2. Blütenbestäuber erkennen
              - Hans-Joachim Flügel, 
                Lebendiges Bienenmuseum, Knüllwald
          3. Politisches Engagement in den neuen Medien
              - Greenpeace, Kassel
          4. Der eigene Garten zählt
              - Netzwerk Blühende Landschaft,
                Mellifera e.V., Rosenfeld
          5. Superorganismus „Bien“
              - Lucas Pfannkuche, Imkerverein Kassel e.V.
18.00 Uhr Austausch im Plenum
18.30 Uhr Abendessen
19.30 -
21.00 Uhr „Biene, Hummel, Falter und natürlich Co.“

                frei erzählt von Gudrun Rathke
                am Klavier Jana Susewind

 

Sonntag, 23. September 2018

8.00 Uhr Frühstück
9.00 Uhr Andacht
9.30 Uhr Umdenken oder Ausbessern –
               Lösungen und Notlösungen angesichts der
               Dimensionen des Verlusts von Bestäubern
               Podiumsdiskussion mit Inputs
               - Politische Herausforderungen und Möglich-
                 keiten zur Förderung der Biodiversität
                 Martin Häusling, Biobauer, Agrarsprecher
                 der Grünen/EFA, MdEP, Brüssel
               - Biodiversitätsschutz – Warum es das 
                wert ist, christlich-ethische Perspektive
                 Dr. Maren Heincke, Referentin für den
                 ländlichen Raum, Zentrum Gesell-
                 schaftliche Verantwortung der EKHN, 
                Mitglied der „Kammer für Nachhaltige
                 Entwicklung“ der EKD
               - Konkrete Beispiele zur Förderung der 
                Artenvielfalt in der modernen 
            
   Landwirtschaft
                 Dr. Helmut Schramm, Geschäftsführer
                 Bayer CropScience Deutschland GmbH, 
                Langenfeld
10.45 Uhr Kaffee/Tee
11.00 Uhr Erweiterung des Podiums mit:
                 - Detlef Szymanski, Hessisches Ministerium
                   für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft
                   und Verbraucherschutz, Wiesbaden
                 - Dr. Miriam Bienau,
                   Hessischer Bauernverband e. V., 
                  Friedrichsdorf/Ts.
12.30 Uhr Abschluss und Fazit
13.00 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiterin Pfarrerin Christina Schnepel, Evangelische Akademie Hofgeismar
 
Lucas Pfannkuche, Imkerverein Kassel e. V.
 
Gitta Schnaut / Beatrice Bohe, Bildungsseminar Rauischholzhausen des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen

Zielgruppe

Hobby-/ImkerInnen, HobbygärtnerInnen, VertreterInnen aus Kommunen und Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 181.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 169.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 111.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 60.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de