Veranstaltungsdetails

AUFBRÜCHE WAGEN 1. Ökumenisches Frauenmahl in Hofgeismar

Frauen treffen sich zu einem festlichen Essen und Tischgesprächen. Genuss trifft auf tiefgreifende Themen, Zuhören auf Austausch - beim 1. Frauenmahl in Hofgeismar bewusst mit dem Akzent auf Ökumene.

Inhaltlich stehen unterschiedliche Aufbrüche im Mittelpunkt.

Engagiert, kompetent, vielleicht auch provokant, auf jeden Fall pointiert geben prominente Frauen unserer Region Impulse und Anregungen für die Tischgespräche. Dr. Kerstin Wolff, Historikerin, Stiftung Archiv der dt. Frauenbewegung, Kassel, spannt den Bogen vom gewagten Aufbruch Frauenwahlrecht vor 100 Jahren zu Ilona Friedrich, die 2017 einen beruflichen Aufbruch wagte und als erste Frau das Bürgermeisteramt der Stadt Kassel übernahm.

Pastorin und Publizistin Cornelia Coenen-Marx entwirft eine Vision von Kirche als Streiterin und Plattform für gelingendes Miteinander. Was für Integration und eine gemeinsame Zukunft notwendig ist, davon spricht Ayse Güleç, Pädagogin, aktivistische Forscherin an den Schnittstellen Anti-Rassismus, Kunst und Migration, Kassel. Christlicher Glaube spricht von einem neuen Morgen. Schöpferische Impulse dieser Hoffnung beschreibt Prof. Dr. Mirja Kutzer, kath. Institut an der Universität Kassel.

Das Frauenmahl wird begleitet durch die Saxophonistin Elisabeth Flämig. Interessante Vorträge treffen auf meditative Musikelemente und ernste Themen auf heiteres Saxophonspiel.

Termin

08.09.2018 bis 08.09.2018 (16:00 Uhr bis 21:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungskosten (inkl. Tischgetränken), € 40.00