Veranstaltungsdetails

COME TOGETHER - IST EUROPA NOCH SOLIDARISCH

Die Europäische Integration, insbesondere in der EU, steht schon seit einiger Zeit auf dem Prüfstand. Die Finanzkrise hat Mitgliedsstaaten der EU auf eine Zerreißprobe gestellt. Die Entwicklungen in einigen Mitgliedsstaaten der EU, weg von den freiheitlich-demokratischen Grundwerten der politischen Union, hin zu rechtspopulistisch geprägten, nicht mehr ganz „lupenreinen“ Demokratien bringt das europäische Wertegerüst ins Wanken. Die Herausforderungen, die die Flüchtlingssituation an Europa stellt, zeigen auf, wie es um den Zusammenhalt in Europa bestellt ist. Schaffen es islamistisch motivierte Terroristen mit ihren Attentaten in Paris, Madrid und Brüssel das „freie“ Europa zu entzweien? Soweit nur einige Beispiele für die vielen Fragen, die Europa gerade jetzt, wie vielleicht noch nie zuvor in der Geschichte der Integration seit den ersten gemeinsamen Verträgen nach dem zweiten Weltkrieg beschäftigen. Eine Bewährungsprobe? Vielfach wird die Frage aufgeworfen, was der „Kitt“ sein kann, den Europa noch zusammenhält. Wie ist es um die Solidarität in Europa bestellt? Diese Frage lässt sich im Hinblick auf Staaten stellen – wenn man jedoch Europa aus Sicht der jugendlichen Bürger stellt, für die „Europa“ selbstverständlich ist, so ist die Frage der Solidarität untereinander vielleicht ganz anders zu beantworten. Dieser Perspektive wollen wir in dieser Tagung nachgehen und damit Schülerinnen und Schüler den Begriff der Solidarität untersuchen und definieren lassen.

Termin

10.02.2017 bis 11.02.2017 (10:00 Uhr bis 14:00 Uhr)