Veranstaltungsdetails

WASSER-WUNDER-WALD

Der Großteil des hessischen Waldes trägt zur Trinkwasserversorgung der Bürgerinnen und Bürger bei – und das auf ganz natürliche Weise. Jeder Hesse benötigt täglich 124 Liter Wasser – zum Trinken, zum Waschen, zum Spülen. Der Großteil des Trinkwassers, das in Hessen aus den Wasserhähnen fließt, ist vorher durch Waldboden gesickert. Dabei wird es von Schweb- und Schadstoffen auf natürliche Weise gereinigt. Diese natürliche Reinigung funktioniert nur, weil unsere Böden geschützt und der Wald sorgsam gepflegt werden. Aufgrund seiner Lage und der langjährigen, naturnahen Bewirtschaftung des Waldes, liegen die meisten Trinkwasserschutzgebiete im Wald. Das sauberste Trinkwasser wird daher im Wald gewonnen. Und das Wasser im Wald bietet auch Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Unter dem Jahresthema von HessenForst „Wasser-Wunder-Wald“ schauen wir uns bei der diesjährigen Umweltkonsultation dieses einzigartige Ökosystem aus wald- und erlebnispädagogischer, spiritueller und ökologischer Sicht

Termin

07.11.2017 bis 07.11.2017 (9:30 Uhr bis 16:00 Uhr)