Veranstaltungsdetails

Katalysator oder Bremse? Religion und Integration in der Migrationsgesellschaft

Ist Religion ein Integrationshindernis? Oder fördern Religionsgemeinschaften vor Ort die Integration? Oder wird die Rolle der Religion - so oder so - überschätzt, weil es vor allem um Integration in Bildung und Arbeit geht? Bei der Tagung berichten Juden, Muslime sowie orthodoxe und evangelische Christen über die Erfahrungen ihrer Gemeinden mit der Integration von MigrantInnen. Migrationswissenschaftler bringen dabei die Erkenntnisse des Jahresgutachtens „Religion und Integration“ mit in die Debatte ein. Was verstehen wir unter Integration? Welche Rolle spielt Religion bei der Integration? Und wie verändern sich die Religionsgemeinschaften durch Integration?

Termin

24.03.2017 bis 26.03.2017 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 24. März

 18.00 Uhr Beginn der Tagung mit dem Abendessen

 19.00 Uhr Begrüßung und Einführung

 19.15 Uhr Welche Rolle spielt Religion bei der Integration?   
                  -
Einschätzungen der Teilnehmenden

 19.30 Uhr
- 21.00 Uhr Migration, Integration, Super-Diversität – Auf der Suche nach
                   einem zeitgemäßen Gesellschafts- und Integrationsverständnis

                   - Prof. Dr. Karen Schönwälder, Max-Planck-Institut zur Erforschung
                     multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften, Göttingen

 

Samstag, 25. März

 8.00 Uhr Frühstück

                Welche Rolle spielt Religion bei der Integration? Und wie verändern
                sich Religionsgemeinschaften durch Integration?

                Erfahrungen und Perspektiven…

9.00 Uhr … des Judentums
               - Prof. Dr. Doron Kiesel, Wissenschaftlicher Direktor der Bildungsabteilung
                 des Zentralrats der Juden in Deutschland, Prof. für Interkulturelle
                 Pädagogik an der Fachhochschule Erfurt

10.00 Uhr … des Islam
                 - Serdar Günes, Islam- und Politikwissenschaftler, Frankfurt/Main

11.00 Uhr Kaffee/Tee

11.30 Uhr … des orthodoxen Christentums
                 - S. Em. Isaak Barakat, Metropolit der Orthodoxen Kirche von Antiochien in
                    Deutschland und Mitteleuropa, Köln

12.30 Uhr Mittagessen

15.00 Uhr … des evangelischen Christentums
                 - Andreas Lipsch, Interkultureller Beauftragter der Evangelischen Kirche in
                   Hessen und Nassau, Leiter der Abteilung Flucht, Interkulturelle Arbeit,
                   Migration der Diakonie Hessen, Frankfurt/Main

16.00 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen

16.30 Uhr Markt der Möglichkeiten
                 - Marktstände mit Integrationsprojekten der evangelischen Kirche
                 - Marktgespräche mit den Referenten des Tages

18.00 Uhr Abendessen

19.00 Uhr Gute Ideen müssen gefeiert werden!
                 Die Integrationsprojekte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

                 - Martin Hein, Bischof der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel

 19.30 Uhr Palaver Rhababa
                  - Interkulturelles und multireligiöses Musikprojekt, Kassel-Wesertor

 

Sonntag, 26. März

8.00 Uhr Frühstück

9.00 Uhr Warum die Rolle der Religion bei der Integration überschätzt wird –
               Die zentralen Thesen des SVR-Jahresgutachtens

               - David Ohlendorf, Soziologe, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD,
                 Hannover

10.00 Uhr Integration durch Religion?
                 Erfahrungen und Erwartungen
                 Moderiertes Gespräch
                 - Sabine Amlung, Schulleiterin, Jakob-Grimm-Schule, Rotenburg/Fulda
                 - S. Em. Isaak Barakat, Metropolit der Orthodoxen Kirche von Antiochien in
                   Deutschland und Mitteleuropa, Köln

                 - Mahmut Eryilmaz, Politikwissenschaftler, Mitglied im Ausländerbeirat, Kassel
                 - David Ohlendorf, Soziologe, Hannover

11.30 Uhr Kaffee/Tee

12.00 Uhr Multireligiöse Feier
                 zum Abschluss der Tagung

13.00 Uhr Mittagessen

 

Leitung

Dr. Ruth Gütter, Dezernentin für Diakonie und Ökumene, Kassel
Dr. Andreas Herrmann, Referent für interreligiösen Dialog, Zentrum Oekumene, Frankfurt/Main
Studienleiter Pfr. Bernd Kappes, Ev. Akademie Hofgeismar
Andreas Lipsch, Leiter der Abteilung Flucht und Migration, Diakonie Hessen, Frankfurt/Main
Friedhelm Pieper, Referent für interreligiösen Dialog, Zentrum Oekumene, Frankfurt/Main
Christina Schnepel, Beauftragte für Flucht und Migration, Kassel
 
In Zusammenarbeit mit der Diakonie Hessen, dem Zentrum Oekumene und dem Dezernat für Diakonie und Ökumene der EKKW
 

Zielgruppe

Juden, Christen, Muslime, gesellschaftspolitisch und religiös Interessierte  

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/Einzelzimmer), € 156.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/Zweibettzimmer), € 144.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 100.50
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 55.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de