Veranstaltungsdetails

TRADITIONELL ZUKUNFTSFÄHIG

Eine Milliarde Menschen leben weltweit in traditionellen Gemeinschaften. Traditionelle Völker und Gemeinschaften repräsentieren eine große soziale, ethnische und sprachliche Vielfalt. Sie verfügen über altes Wissen hochangepasster Bewirtschaftungsformen und bewirtschaften ihre Territorien nachhaltig. Sie gilt es zu stärken, denn sie sind überall bedroht.
Wie können Gemeinschaften gestärkt und Tradition neu interpretiert werden, um zu nachhaltigen Zukunftsperspektiven beizutragen? Was verbindet traditionelle Gemeinschaften in Lateinamerika, Afrika und Asien mit kleinen Dörfern in Europa? Was können wir vom Süden lernen? Wie können Territorien gesichert werden? Und wie bleibt die Lebensfähigkeit ländlicher Regionen erhalten?
Diesen Fragen geht die im Jahr 2009 in Brasilien begonnene Kolloquienreihe nach, die nun erstmals in Deutschland durchgeführt wird. Aus vier Kontinenten werden Repräsentant*innen aus Gemeinschaften, Wissenschaft und Entwicklungszusammenarbeit weitere konkrete Vorschläge erarbeiten.

Termin

23.06.2017 bis 26.06.2017 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 23. Juni

18.00 Uhr Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung
                 - Bernd Kappes, Ev. Akademie Hofgeismar

19.15 Uhr Die Sichtbarwerdung traditioneller Gemeinschaften
                 - Alfredo Wagner Berno de Almeida, Universität Amazonas, Brasilien

20.00 Uhr Traditionelle Gemeinschaften –
                 Gesellschaftliche Subjekte der Vielfalt und der Nachhaltigkeit
                 auf allen Kontinenten

                 - Dieter Gawora, Universität Kassel

21.00 Uhr Get together

 

Samstag, 24. Juni

1. Identität und Tradition

9.00 Uhr Politische Dimensionen gelebter Tradition und Kultur in West-Afrika
               - Roch L. Mongbo, Universität Abomey-Calavi, Benin

9.45 Uhr Traditionelle Gemeinschaften – Identität, Territorium und bäuerlicher Widerstand
               - Isabel Cristina Barbosa de Brito, Universität Montes Claros, Brasilien

10.30 Uhr Kaffee/Tee

11.00 Uhr Arbeitsgruppen
                 1. Tradition als Zukunft
                      - Roch L. Mongbo
                 2. Warum kollektive Identität wichtig ist
                     - Isabel Cristina Barbosa de Brito
                     - Aderval Costa Filho, Universität Minas Gerais, Brasilien
                     - Anália Aparecida da Silva, APOINME, Brasilien
          
                 3. Zukunftsfähige Dörfer
                     - Stefanie Koch, Regionalmanagement Diemelsee-Nordwaldeck
                 4. Wir machen weiter! Bergbauerngemeinschaften in den Alpen
                     - Christoph Tribus, Bergbauer, Südtirol
                     - Carolin Holtkamp, Universität Kassel

12.30 Uhr Mittagessen

2. Territorium, Rechte und Bedrohung

15.00 Uhr Das Recht auf Territorium – eine Voraussetzung gegen Hunger
                 - Sofia Monsalve, FIAN International

15.45 Uhr Entwicklung, Katastrophen und der Kampf traditioneller Gemeinschaften
                 - Andréa Zhouri, Universität Minas Gerais, Brasilien

16.30 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen

17.00 Uhr Arbeitsgruppen
                 1. Neue Instrumente zur Verteidigung der Rechte von Bauern und
                     Gemeinschaften

                     - Sofia Monsalve und Andrea Nuila, FIAN International
                 2. Widerstand und Selbstorganisation
                     - Andréa Zhouri
                    - Jossiney Evangelista da Silva, Vereinigung der Retireiros 
                      des Araguaia, Brasilien

                 3. Pastoralismus in Ostafrika
                     - Patta Scott-Villiers, IDS, Großbritannien

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Für Leib und Seele - nordhessische und südtiroler Spezialitäten
 

Sonntag, 25. Juni

3. Territorium, Rechte und Nachhaltigkeit

9.00 Uhr Rechte der Adivasi in Indien
               - Bineet Mundu, BIRSA, Indien

9.45 Uhr Situationen und Perspektiven der Bergbauern und -bäuerinnen der Alpen
               - Markus Schermer, Universität Innsbruck

10.30 Uhr Kaffee/Tee

11.00 Uhr Arbeitsgruppen
                 1. Bedrohungen durch Großprojekte in Indien
                     - Bineet Mundu
                     - Martina Claus, Adivasi-Koordination
                 2. Allmende in den Alpen
                     - Markus Schermer
                     - Rémi Schweizer, ETH Zürich, Schweiz
                 3. Territorien als Lebensgrundlage
                    - Alfredo Wagner Berno de Almeida
                      - Edel Moraes, Nationalrat der Sammler_innen, Brasilien


 12.30 Uhr Mittagessen

4. Migration und Ökonomie

15.00 Uhr Migration und lokale Entwicklung – Herausforderungen eines Dilemmas
                 - Marthe Djuikom, FERDEDSI, Kamerun

15.45 Uhr Rückblick und Perspektiven nordhessischer Dörfer
                 - Bernd Wecker, Regionalmanagement Diemelsee-Nordwaldeck

16.30 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen

17.00 Uhr Arbeitsgruppen
                1. Ökonomische Perspektiven
                    - Henrik Maaß, AbL
                    - Bernd Wecker 
                2. Ökonomie und Planung
                    - Carlos Dayrell, CAA, Brasilien
                    -
Cindy Völler, Universität Kassel
                3. Jugendmigration
                    - Sebastian Hartig, Adivasi-Koordination
                4. Afrikanische Visionen
                    - Marthe Djuikom

18.30 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Quellen des Lebendigen – Lieder und Texte am Gesundbrunnen

 

Montag, 26. Juni

9.00 Uhr Strategien der Zukunftsfähigkeit – Arbeitsergebnisse

10.30 Uhr Kaffee/Tee

11.00 Uhr Arbeitsagenda und Schlussrunde mit den Referierenden

12.30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Leitung

Dr. Dieter Gawora, Universität Kassel
Studienleiter Pfr. Bernd Kappes, Ev. Akademie Hofgeismar
 
In Zusammenarbeit mit den Universitäten Kassel und Montes Claros/Brasilien sowie dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS)
 

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/Einzelzimmer), € 274.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/Zweibettzimmer), € 256.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 175.50
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 100.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de