Veranstaltungsdetails

Ich schreibe und baue an der Kirche meines Lebens" (Ortheil): Religion in zeitgenössischer Literatur entdecken

Religion in der Literatur? Die Literatur des 20. Jahrhunderts ist gut erforscht. Wie aber wird Religion in der Literatur des beginnenden 21. Jahrhunderts aufgenommen?

Überraschendes gibt es zu entdecken: Gemeinsam werden wir bei einer Exkursion zu markanten Orten in Kassel  Pascal Mercier, Navid Kermani, Kamel Daoud, Alex Capus und andere zu Gehör bringen, verbunden mit kurzen theologischen und literarischen Reflexionen. Höhepunkt wird am Sonntag, 7. Mai (Tag für die Literatur)  eine Autoren-Lesung von Hanns-Josef Ortheil sein, der aus seinem neuen Buch „Was ich liebe und was nicht“ liest.

Durch die Lesung von 13.30 bis 15.00 Uhr endet die Tagung am Sonntag erst um 15.00 Uhr.

Termin

05.05.2017 bis 07.05.2017 (18:00 Uhr bis 15:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Die Lesung am Sonntag zum (Tag für die Literatur) mit Hanns-Josef Ortheil ist auch einzeln buchbar
Eintritt pro Person: 12 €
 

Freitag, 5. Mai 2017

18:00 Uhr Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt

19:15 Uhr „Ich schreibe und baue an der Kirche meines Lebens“

Religion in zeitgenössischer Literatur entdecken. Vortrag zur Einführung

Prof. Dr. Lutz Friedrichs, Kassel

 

Samstag, 6. Mai 2017

8:00 Uhr Frühstück

9:00 Uhr Abfahrt nach Kassel

10:00 Uhr „Ich will den rauschenden Klang der Orgel hören“

Lesung aus Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon (2006)

Impuls und Gespräch in der Martinskirche, Kassel

begleitet von Dorothea Harris an der Orgel

11:30 Uhr Lesung: Benjamin und der Priester im Beichtstuhl

Lesung aus Hanns-Joseph Ortheil: Das Kind, das nicht fragte (2012)

Gespräch am Beichtstuhl der St. Elisabeth-Kirche mit Pfarrer Manuel Peters, Vellmar

13:30 Uhr Mittagessen in der Alten Wache

14:45 Uhr „und dann entdeckte ich den Kuss“

Navid Kermani: Ungläubiges Staunen. Über das Christentum (2015)

Lesung und Gespräch im Schloss Wilhelmshöhe, Saal Alter Meister

16:00 Uhr Lesung: „und fuhren aus dem Hafenbecken hinaus“

Lesung aus: Alex Capus, Léon und Louise (2011)

Impuls und Gespräch in der Hochzeits-Schloss-Kapelle im Schloss Wilhelmshöhe

17:00 Uhr Rückfahrt nach Hofgeismar

18:00 Uhr Abendessen im Speisepavillon

19:00 Uhr Persönlicher Rückblick auf die Stationen in Kassel

Im Anschluss:  Film: „Nachtzug nach Lissabon“

 

Sonntag, 7. Mai 2017

8:00 Uhr Frühstück

9:15 Uhr Literarische Andacht

Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt

10:00 Uhr Stehkaffee / -tee

10:30 Uhr „Zwischen Steinbruch und Flohmarkt“

Religiöse Bezüge in der Lyrik

im Anschluss:  Mein „Literarisches Schatzkästchen“:

Austausch über meine literarische Lieblingsstelle zu Fragen der Religion

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr Lesung zum „Tag für die Literatur“

aus seinem neuen Buch: „Was ich liebe und was nicht“ mit Hanns-Josef Ortheil

15:00 Ende der Tagung

 

Leitung

Prof. Dr. Lutz Friedrichs, Kassel
 
Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt,
Ev. Akademie Hofgeismar

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 181.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 169.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 125.50
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 95.00

Ansprechpartner

Sabine Piotrowski-Dionysius
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-126, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: sabine.piotrowski-dionysius@ekkw.de