Veranstaltungsdetails

VERSCHOBEN AUF 2021! CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER (POST)SÄKULAREN GESELLSCHAFT Potentiale von Religionen für das politische Gemeinwesen

Religion steht in der säkularen Gesellschaft in der Kritik, sieht sich aber als inspirierende Kraft für Transformationsprozesse und Motivationsquelle für Soziales: Wie begegnet Religion Kritik? Wie verändert der Kontext einer Gesellschaft Religion und Religionspraxis? Und wie wirken Religionen in gesellschaftliche Prozesse hinein?
In der Vergangenheit hat das zu Veränderungen religiöser Normen bis hin zur Erneuerung theologischer Standpunkte geführt. Die Tagung bietet die Gelegenheit den Islam besser kennenzulernen und reflektiert Christentum und Islam als Teil unserer Gesellschaft.

Termin

18.06.2020 bis 19.06.2020 (10:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

ABGESAGT!!

 

Donnerstag, 18. Juni 2020

10.00 Uhr Ankommen bei Kaffee/Tee
10.30 Uhr Begrüßung
                 Vorstellung Team und Thema
Teil I: Gesellschaft
11.00 Uhr Leben wir in einer postsäkularen Gesellschaft?
                 Religionssoziologische Überlegungen und Analysen

                 - Prof. Dr. Detlef Pollack, Lehrstuhl für
                   Religionssoziologie, Institut für Soziologie,
                   Westfälische Wilhelms-Universität Münster
12.30 Uhr Mittagessen
Teil II: Christentum und Islam in der (post)säkularen Gesellschaft
                 Zwei religiöse Perspektiven und Potentiale:
14.00 Uhr Islam in der postsäkularen Gesellschaft
                 - Dr. Ahmet Çavuldak, Humboldt-Universität zu Berlin
15.45 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen
16.15 Uhr Die Verteidigung des Menschen oder die unverzichtbare
                 Präsenz der Religion in der „säkularen“ Gesellschaft –
                 ein christlich-theologischer Blick auf die Bedeutung der
                 Religionen in der modernen Kultur

                 - Prof. Dr. Wilhelm Gräb, Theologische Fakultät
                   der Humboldt-Universität zu Berlin
18.00 Uhr Abendessen
19.30 -
21.00 Uhr Länderperspektive Naher Osten:
                 Beitrag der Religionen zu einer gelingenden Gesellschaft?

                 - Blunt, Schüler*innenband Hofgeismar
                 - Prof. Dr. Udo Steinbach, Orientalist,
                   MENA Study Centre/Maecenata Stiftung Berlin

Freitag, 19. Juni 2020

8.00 Uhr    Frühstück
Teil III: Der konkrete Beitrag von Religionen in der
Gesellschaft im Miteinander und Vergleich

9.00 Uhr    Workshops
                  1. Was Religionen für den Umgang mit großen aktuellen
                      sozialen und ökologischen Herausforderungen leisten

                      - Dr. Ertugrul Sahin, Interreligiöse Akademie,
                        Frankfurt am Main
                      „Impulse der islamischen Ethik in postsäkularer Gesellschaft“
                     - Dr. Ruth Gütter, Referentin für Nachhaltigkeit bei der
                       Evangelischen Kirche in Deutschland, Hannover
                      „Impulse einer christlichen Ethik für eine
                       nachhaltige Entwicklung“

                   2. Bildung - Wertevermittlung für eine Gesellschaft im Wandel
                       - Prof. Dr. Serdar Kurnaz,
                         Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT), Berlin
                        „Wertevorstellungen in der muslimischen Tradition, ihre
                         Vermittlung und Anfragen der Gesellschaft“

                       - Prof. Dr. Bernd Schröder,
                         Praktische Theologie, Georg-August-Universität Göttingen
                        „Religiöse Bildung und die großen gesellschaftlichen Fragen“
                   3. Spirituelles und Religiöses Erleben in der Gesellschaft:
                      - Was macht unser Erleben aus, was trägt es?
                      - "Im Kämmerlein oder auf dem Marktplatz?" -
                          Kontemplation und Aktion
                     - Eva-Maria Willkomm, Trainerin für gewaltfreies Handeln und
                       Konflikttransformation, Mitarbeit CMFD, Villingen
                     - Dunya Elemenler, Politologin, Referentin für den Interreligiösen
                       Dialog, Islamrat, Bonn
11.00 Uhr Kaffee/Tee
11.30 Uhr Schlussreflexion
                 Christentum und Islam in der (post)säkularen Gesellschaft:
                 Gestaltungskraft für das Gemeinwesen?

                 Abschluss und Diskussion
12.30 Uhr Multireligiöses Gebet
13.00 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Dr. Andreas Herrmann,
Referent für interreligiöse Fragen,
Zentrum Oekumene, Frankfurt am Main
 
Dr. Anke Kaloudis,
Religionspädagogisches Institut der EKKW
und der EKHN, Frankfurt am Main
 
Prof. Dr. Serdar Kurnaz,
Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT),
Berlin

Dr. Ertugrul Sahin,
Interreligiöse Akademie, Frankfurt am Main

Studienleiterin Pfarrerin Christina Schnepel,
Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

Lehrer*innen, Theolog*innen und interessierte Laien

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 117.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 111.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 81.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 40.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: Claudia.bochum@ekkw.de