Veranstaltungsdetails

ANTISEMITISMUS UND ALTTESTAMENTLICHE WISSENSCHAFT Online-Tagung

Seit der Trennung der Kirche von der Synagoge in der Antike wurde dem Judentum vorgeworfen, es erkenne nicht, dass das Alte Testament Christus ankündige. Mit Aufkommen der historisch-kritischen Wissenschaft wurde die christologische Lektüre des Alten Testaments aufgegeben. Der Antijudaismus aber blieb. Das Judentum wurde jetzt als erstarrte und partikularistische Religion abgewertet. Seine Art der Bibellektüre galt als unwissenschaftlich. Dem Judentum wurde der (angebliche) Universalismus des Christentuns, der jüdischen Bibelauslegung die aufgeklärte historische Lesart christlicher Exegeten als einzig angemessen entgegengestellt. Bei einigen Autoren steigerte sich die Ablehnung des Judentums bis zum Antisemitismus.

Anmeldungen sind bis zum 11. Januar 2021 möglich. Sie erhalten den Zugangscode zu dieser „Akademie-Online" am Vormittag des Veranstaltungstages per Mail zugeschickt.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und voraussichtlich auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.

 

Termin

14.01.2021 bis 15.01.2021 (16:00 Uhr bis 12:30 Uhr)

Veranstaltungsort

ONLINE Tagung


Buchungsoptionen / Preis

  • Die Tagung ist kostenfrei. (Obligatorische Buchungsgeführ), € 0.01