Veranstaltungsdetails

CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER (POST)SÄKULAREN GESELLSCHAFT Potentiale von Religionen für das politische Gemeinwesen

Religion steht in der säkularen Gesellschaft in der Kritik, sieht sich aber als inspirierende Kraft für Transformationsprozesse und Motivationsquelle für Soziales: Wie begegnet Religion Kritik? Wie verändert der Kontext einer Gesellschaft Religion und Religionspraxis? Und wie wirken Religionen in gesellschaftliche Prozesse hinein?
In der Vergangenheit hat das zu Veränderungen religiöser Normen bis hin zur Erneuerung theologischer Standpunkte geführt. Die Tagung bietet die Gelegenheit den Islam besser kennenzulernen und reflektiert Christentum und Islam als Teil unserer Gesellschaft.

Termin

27.05.2021 bis 28.05.2021 (10:00 Uhr bis 16:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Leitung

Dr. Andreas Herrmann,
Referent für interreligiöse Fragen,
Zentrum Oekumene, Frankfurt am Main
 
Dr. Anke Kaloudis,
Religionspädagogisches Institut der EKKW
und der EKHN, Frankfurt am Main
 
Prof. Dr. Serdar Kurnaz,
Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT),
Berlin

Dr. Ertugrul Sahin,
Interreligiöse Akademie, Frankfurt am Main

Studienleiterin Pfarrerin Christina Schnepel,
Evangelische Akademie Hofgeismar
 
 
 

Zielgruppe

Lehrer*innen, Theolog*innen und Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Es sind derzeit noch keine Buchungsoptionen für diese Veranstaltung verfügbar

Ansprechpartner

Claudia Bochum
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de