Veranstaltungsdetails

AKADEMIE-ONLINE: Boden bereiten für die Zukunft - das Bodenschutzkonzept Wetzlar

Für eine nachhaltige Umweltpolitik spielt der Bodenschutz eine zentrale Rolle. Der Zustand der Böden beeinflusst nicht nur Nahrungs- und Futtermittel, sondern auch Wasser, Luft und als CO2-Speicher das Klima. Doch Boden ist in den Städten, aber vor allen Dingen auch in den ländlichen Räumen, ein begehrtes Gut und insbesondere durch Versiegelung bedroht. Die Stadt Wetzlar hat sich der Aufgabe des Bodenschutzes intensiv gewidmet und geht mit gutem Beispiel in Hessen voran.

Wie können andere Kommunen vom Wetzlarer Bodenschutzkonzept profitieren, worauf könnten sich Bürgerinitiativen mit einem solchen Konzept berufen, wie werden Zielkonflikte in Bezug auf Bodennutzung beurteilt? Kommen Sie bei dieser Veranstaltung mit Fachleuten ins Gespräch und lassen Sie sich über die Möglichkeiten des Bodenschutzes informieren!

Referent*innen:
- Dr. Jörg Martin, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
  Landwirtschaft und Verbraucherschutz – Referatsleiter Vorsorgender Bodenschutz, Bodenschutzrecht, Altlasten
- Dr. Maren Heincke, Dipl.-Ing. agr., Referentin für den Ländlichen Raum im Zentrum
  Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
- Norbert Kortlüke, Umweltdezernent der Stadt Wetzlar
- Dr. Thilo Klein, Amt für Umwelt und Naturschutz der Stadt Wetzlar

 

Termin

09.06.2021 bis 09.06.2021 (17:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

Veranstaltungsort

ONLINE Tagung


Buchungsoptionen / Preis

  • Die Tagung ist kostenfrei (obligatorische Buchungsgebühr)., € 0.01