Veranstaltungsdetails

MONTAIGNE "ESSAIS"


Michel de Montaigne (1533-1592) schrieb seine „Essais“ in Zeiten gesellschaftlicher Verunsicherung, Lange als selbstverständlich geglaubte Gewissheiten zerbrachen: Epidemien, auch Religionskriege erschütterten Europa, unter massiven Konflikten bildeten sich erste Nationalstaaten und -kulturen. Die Entdeckung neuer Kontinente und Kulturen sind einerseits ein kolonialer Zugriff Europas auf Afrika, Asien und Amerika. Sie sind jedoch zugleich Anfrage an das eigene Selbstverständnis: Was gilt verbindlich, was ist nur Konvention? Es stellte sich so auf vielfältige Weise die Frage nach Identität. Montaigne ging in seinen „Essais“ diesen Fragen mit reflektierter Klarheit und Nüchternheit nach. Kann eine solche Haltung auch mit Blick auf die heutigen Lebensverhältnisse helfen?
 

Grundlage unseres Textstudiums ist die Montaigne-Übersetzung von Hans Stilett, das in zwei Ausgaben vorliegt:

· bibliophil in der Reihe „Die andere Bibliothek“, 2016, ISBN/EAN: 9783847700012
· dreibändige Taschenbuchausgabe, dtv, 2011

Wir lesen aus Buch I, 19, 20 und 33 sowie in Auszügen I, 26 und aus Band III, 9.
Die Textauswahl wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Beginn des Seminars zur Verfügung gestellt.

Termin

07.10.2022 bis 09.10.2022 (18:00 Uhr bis 13:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 7. Oktober 2022
 
18.00 Uhr     Beginn mit dem Abendessen

19.00 Uhr     Begrüßung
                     Prof. Dr. Tom Kleffmann
                     Karl Waldeck

19.30 Uhr     Montaignes Gedanken über das wahre Leben,
                     den Tod und die Philosophie
                     Prof. Dr. Tom Kleffmann


Samstag, 8. Oktober 2022

8.00 Uhr       Frühstück

9.00 -
12.30 Uhr     Textstudium in Gruppen I

10.30 Uhr     Stehkaffee/-tee
12.30 Uhr     Mittagessen
14.30 Uhr     Kaffeetrinken

15.00 Uhr     Textstudium in Gruppen II

18.00 Uhr     Abendessen

19.30 Uhr     Aus den „Essais“ – Lesung
                     Bodo Primus, Solingen


Sonntag, 9. Oktober 2022

8.00 Uhr       Frühstück

9.00 Uhr       Gottesdienst
                     Direktor Pfarrer Karl Waldeck

10.00 Uhr     Philosophie als Unvoreingenommenheit
                     Prof. Dr. Hans-Christoph Askani,
                     Universität Genf

11.30 Uhr     Stehkaffee/-tee

11.45 Uhr     Abschlussdiskussion

12.30 Uhr     Ende der Tagung mit dem Mittagessen





 

Leitung

Direktor Karl Waldeck,
Evangelische Akademie Hofgeismar
 
Prof. Dr. Tom Kleffmann,
Universität Kassel
 

Zielgruppe

alle Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 225.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 213.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 151.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 100.00

Ansprechpartner

Susanne Ellrich
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-108 (08:30 - 13:30 Uhr)
Fax: (05671) 881-154
E-Mail: susanne.ellrich@ekkw.de