Veranstaltungsdetails

RELIGION UND DEMOKRATIE Vergewisserungen über das Verhältnis von Christentum und Islam zum säkularen Staat

Bei der Diskussion über die öffentlich-politische Präsenz der Religionen spielt die Frage nach der Demokratiekompatibilität der religiösen Ansprüche eine entscheidende Rolle. Das Verhältnis von Staat und Religion wird derzeit auf verschiedenen Ebenen neu vermessen. Eine kirchliche Vereinnahmung der deutschen Verfassung hilft in der Debatte nicht weiter. Das Verhältnis von Kirchen und Islam zum Staat wird daher gleichermaßen in den Blick genommen. Des Weiteren werden Beiträge zur Zivilgesellschaft untersucht und gezeigt.

Termin

29.03.2019 bis 31.03.2019 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Leitung

Dr. Andreas Herrmann, Referent für interreligiöse Fragen, Zentrum Oekumene, Frankfurt/Main

Dr. Anke Kaloudis, Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN, Frankfurt/Main

Dr. Ertugrul Sahin, Goethe-Universität, Frankfurt/Main

Studienleiterin Pfarrerin Christina Schnepel, Ev. Akademie Hofgeismar

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam der Goethe-Universität, Frankfurt, dem Religionspädagogischen Institut FRankfurt und dem Zentrum Oekumene Frankfurt

 

Zielgruppe

Vertreter*innen christlicher Kirchen und des Islam, Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Es sind derzeit noch keine Buchungsoptionen für diese Veranstaltung verfügbar

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de