Veranstaltungsdetails

RECHTSPOPULISMUS IN EUROPA - URSACHEN, DIMENSIONEN, AUSWEGE

„Globalisierungskritik“, „Brüssel-Schelte“ und „Eliten-Bashing“ werden zu markanten Merkmalen rechtspopulistischer Diskurse. Die Repräsentationskrise etablierter Parteien droht sich zu einer bedrohlichen Demokratiekrise zu verfestigen. Rechtspopulistische Positionen und autoritäre Politikstile sind en vogue, nicht nur in Europa. Ihr Aufstieg ist auf dem „alten Kontinent“ mit den politischen, ökonomischen und sozialen Krisenprozessen des europäischen Integrationsprozesses eng verknüpft, können aber auf diese nicht reduziert werden. Vor diesem Hintergrund sollen folgende Leitfragen erörtert werden und zu einer kritischen Reflexion des Erfolges rechtspopulistischer Bewegungen und Parteien anregen: Was ist Rechtspopulismus? Was erklärt den Aufstieg des Rechtspopulismus in Europa? Wie kann eine demokratische Neuerfindung Europas dem Rechtsruck entgegenwirken? Wie lassen sich politische, ökonomische und sozialpsychologische Sichtweisen dabei verbinden? Welchen Beitrag kann die Fromm’sche analytische Sozialpsychologie hierzu leisten?

 

Termin

26.04.2019 bis 28.04.2019 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 26. April 2019
18.00 Uhr Beginn mit dem Abendessen

                 Teil I / Rechtspopulismus in Europa und die Gefährdung 
                 europäischer Demokratie: politikwissenschaftliche Perspektiven

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung
                 - Dr. Konstantin Broese
                 - Dipl.-Pol. Kai Mosebach
19.30 -
21.00 Uhr Rechtspopulismus in Europa –

                 eine Gefahr für die Demokratie?
                 Prof. Dr. Frank Decker
                 Professor am Institut für Politische Wissenschaft und
                 Soziologie der Rheinisch-Westfälischen Universität Bonn,
                 wissenschaftlicher Leiter der Bonner Akademie für Forschung
                 und Lehre praktischer Politik. Mitglied der Grundwertekommission
                 der SPD und Autor des Buches „Rechtspopulismus (Brennpunkt Politik)“ (2019)

 
Samstag, 27. April 2019

7.45 Uhr   Frühstück
8.30 -
8.45 Uhr   Bewegung nach dem Frühstück:

                 mit ein wenig Yoga in den Tag
                 Teil II / Sozialpsychologische und politisch-ökonomische
                 Erklärungsansätze

9.00 Uhr   Flucht ins Autoritäre? Sozial-psychoanalytische Erklärungen
                 gegenwärtiger politischer
Entwicklungen nach Erich Fromm

                 Dr. Rainer Funk
                 Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Internationalen 
                 Erich-Fromm-Gesellschaft. Psychoanalytiker, Fromm-Biograph und
                 Autor des Buches „Der entgrenzte Mensch: Warum ein Leben ohne 
                 Grenzen nicht frei, sondern abhängig macht“ (2011)

10.30 Uhr Kaffee/Tee
11.00 Uhr Arbeitsgruppenphase I
                 (Arbeitsgruppen A, B, C und D)
12.30 Uhr Mittagessen
14.30 Uhr Kaffee/Tee und Kuchen
15.00 Uhr Postdemokratischer Liberalismus vs. Retrodemokratie.
                 Über den Aufstieg des Rechtspopulismus

                 Dr. Veith Selk
                 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Politische
                 Theorien und Ideengeschichte des Instituts für Politikwissenschaft 
                 an der Technischen Universität Darmstadt und Mitautor des Buches
                 „Theorien des Populismus zur Einführung“, mit Dirk Jörke (2017)

16.30 Uhr Arbeitsgruppenphase II
                 (Fortsetzung der Arbeitsgruppen A, B, C und D)
18.00 Uhr Abendessen
19.30 -
21.00 Uhr Mitgliederversammlung der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft e. V.
                 oder alternativ:
                 Erich Fromm zur Einführung:

                 „Leben durch Geschichte“ & „Mut zum Menschen“ -
                 ein zweiteiliges Filmportrait von Rainer Otte (ca. 90 Minuten)
 

Sonntag, 28. April 2019
7.45 Uhr   Frühstück
8.30 -
8.45 Uhr   Bewegung nach dem Frühstück:

                 mit ein wenig Yoga in den Tag
                 Teil III / Gesellschaftspolitische Strategien zur Stärkung europäischer Demokratie(n)
9.00 Uhr   Zwischenfazit
9.30 Uhr   Europäisch denken - lokal handeln?
                 Ansatzpunkte für gesellschaftspolitische
                 Strategien gegen den Rechtspopulismus in Europa
                 Dr. Mario Candeias
                 Direktor des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg Stiftung
                 und Mitherausgeber des Sammelbandes „Europe: What’s left?
                 Die Europäische Union zwischen Zerfall, Autoritarismus und demokratischer

                 Erneuerung“, mit Alex Demirovic (2017)
11.00 Uhr Kaffee/Tee
11.30 Uhr Stärkung europäischer Demokratie(n) als Gegenmittel zu
                 ‚autoritären Versuchungen’: politische, ökonomische

                 und sozialpsychologische Aspekte
                 Abschlusspodium mit den Referenten der Tagung
12.30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese M.A., Evangelische Aakdemie Hofgeismar
Dipl.-Pol. Kai Mosebach, Internationale Erich-Fromm-Gesellschaft e. V. und Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft, Ludwigshafen am Rhein
 
In Kooperation mit der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft e. V.
 

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 148.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 136.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 78.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 27.00

Ansprechpartner

Claudia Bochum

Evangelische Akademie Hofgeismar

Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Tel.: (05671) 881-122, Telefax: (05671) 881-154

E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de