Veranstaltungsdetails

AKADEMIE ONLINE: Der Mensch im Zeitalter der Digitalisierung Tagung 2

Die digitale Transformation ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Im Rahmen dieser Tagung fragen wir vor allem nach der Rolle des Menschen im Digitalisierungsprozess. Hierbei stehen die folgenden Leitfragen im Mittelpunkt: Welche Chancen und Risiken birgt dieser Prozess für den Menschen? Wie können wir unsere digitale Zukunft gestalten? Wie könnte die vielfach geforderte Ethik der Digitalisierung konkret aussehen? Und wie gestaltet sich die Zukunft der Menschheit angesichts von Algrorithmen, Künstlicher Intelligenz und Robotern? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen haben wir namhafte Gäste aus unterschiedlichen Disziplinen zu einem fächerübergreifenden Dialog eingeladen.

Bitte melden Sie sich zu jeder Tagung einzeln an!

Eine verbindliche Anmeldung wird schriftlich erbeten jeweils eine Woche im Voraus. Die Zugangsdaten werden am Vortag der Veranstaltung per Mail übermittelt. Der Online-Konferenzraum ist am 18. September 2021 ab 13:30 geöffnet.

 

 

 

Termin

18.09.2021 bis 18.09.2021 (14:00 Uhr bis 20:00 Uhr)

Veranstaltungsort

ONLINE Tagung


Weitere Informationen

Samstag, 18. September 2021

Tagung 2 / Zukunftsperspektiven

13.30 Uhr Freischaltung des digitalen Raumes 
14.00 Uhr Eröffnung und Einführung
                 Dr. Konstantin Broese
14.15 Uhr Unsere digitale Zukunft gestalten: Digitaler Humanismus
                 Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin
                 lehrt Philosophie und politische Theorie an der
                 Ludwig-Maximilians-Universität in München; er gehörte
                 als Staatsminister für Kultur und Medien dem ersten Kabinett
                 Schröder an. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften
                 zu Berlin und der Europäischen Akademie der Wissenschaften,
                 Direktor am bayrischen Institut für digitale Transformation (bidt).
                 Im Herbst 2018 erschien seine Monographie

                 „Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der künstlichen
                 Intelligenz“ (Piper Verlag), für die er in Österreich den
                 Bruno-Kreisky-Preis für das beste politische Buch des Jahres erhielt.

15.45 Uhr Pause
16.15 Uhr Der unterlegene Mensch!? Die Zukunft der Menschheit im Angesicht
                 von Algorithmen, KI und Robotern

                 Prof. Dr. rer. nat. Armin Grunwald,
                 Studium der Physik, Mathematik und Philosophie. Seit 1999 Leiter
                 des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
                 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit 2002 auch Leiter des Büros
                 für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).
                 Seit 2007 auch Professor für Technikethik und Technikphilosophie am KIT.

                 Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech)
                 seit 2009, dort im Präsidium seit 2014. Mitglied in der Ethik-Kommission
                 für autonomes und vernetztes Fahren des Bundesverkehrsministeriums
                 2016/2017. Mitglied des Deutschen Ethikrates seit 2021.

17.45 Uhr Fazit und Verabschiedung
18.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese,
Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Die Tagung ist kostenfrei (obligatorische Buchungsgebühr), € 0.01

Ansprechpartner

Claudia Bochum
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-122 (08:30 - 11:00 Uhr)
Fax: (05671) 881-154
E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de