Veranstaltungsdetails

AKADEMIE-ONLINE: Verbrechen und Fortschritt


Verbrechen und Fortschritt sind in der NS-Zeit eng miteinander verknüpft. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist der einstige Rüstungsstandort Peenemünde, an dem die sog. „Vergeltungswaffen“ V1 und V2 entwickelt wurden. Wir fragen einerseits nach der technischen Entwicklung dieser sog. „Vergeltungswaffen“, die für Entwicklung der Raumfahrt von grundlegender Bedeutung waren und andererseits nach ihrer Verknüpfung mit dem verbrecherischen Regime der NS-Zeit, vor allem anhand der Zwangsarbeit. Auf diese Weise soll die besondere negative Dynamik von Fortschritt und Verbrechen in der NS-Zeit, aber auch darüber hinaus deutlich werden.
 
Rechtzeitig vor der Tagung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Online-Zugang zugeschickt, mit dem Sie sich am Tag der Tagung einwählen können. In dieser Mail werden weitere organisatorische und inhaltliche Hinweise zur Tagung gegeben.

Termin

14.11.2021 bis 14.11.2021 (13:00 Uhr bis 19:15 Uhr)

Veranstaltungsort

ONLINE Tagung


Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese,
Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

alle Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Die Tagung ist kostenfrei (obligatorische Buchungsoption), € 0.01

Ansprechpartner


Claudia Bochum
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-122 (08:30 - 11:00 Uhr)
Fax: (05671) 881-154
E-Mail: claudia.bochum@ekkw.de