Veranstaltungsdetails

AUTORITÄRE VERSUCHUNGEN Populismus, Extremismus und Antisemitismus

Verschiedene politische Akteure streben autoritäre Veränderungen an, welche die offene Gesellschaft und die liberale Demokratie in ihrem Kern berühren. Diese Akteure locken mit autoritären Versuchungen, die eine große Anziehungskraft für Millionen von Menschen haben, da sie ihrerseits autoritäre Sehnsüchte haben. Zur Realisierung dieses neuen Autoritarismus sind zwei Seiten notwendig: Einerseits autoritäre Akteure in politischen Parteien, sozialen Bewegungen und intellektuellen Milieus; andererseits autoritäre Einstellungen in weiten Teilen der Bevölkerung. Auf dieser Tagung werden wir beide Seiten mit Hilfe namhafter Gäste aus den Bereichen Politik, Politikwissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie, Psychoanalyse und Philosophie beleuchten und dabei ein besonderes Augenmerk auf Populismus, Extremismus und antisemitische Ressentiments werfen.

Termin

12.10.2019 bis 13.10.2019 (10:30 Uhr bis 13:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Samstag, 12. Oktober 2019

10.30 Uhr  Begrüßung und Einführung

10.45 Uhr  Die Flucht ins Autoritäre - Populismus, Extremismus und Antisemitismus in Deutschland

Prof. Dr. Frank Decker, Professor am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn, wissenschaftlicher Leiter der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik. Mitglied der Grundwertekommission der SPD und Autor des Buches „Rechtspopulismus (Brennpunkt Politik)" (2019)

12.00 Uhr  Mittagessen

13.30 Uhr  Autoritäre, extremistische und antisemitische Einstellungen in Deutschland - Die Leipziger Autoritarismus-Studie

Prof. Dr. Elmar Brähler, er war bis 2013 Leiter der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig. Er ist Gastwissenschaftler an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz und leitet dort ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zum Thema DDR-Vergangenheit und psychische Gesundheit. Er leitet zusammen mit PD Dr. Oliver Decker die viel beachteten "Mitte"- Studien der Universität Leipzig.

15.00 Uhr  Kaffeepause

15.30 Uhr  Flucht vor der Freiheit. Der Zusammenhang von Kapitalismus, autoritärem Charakter und Kulturindustrie im Denken der Kritischen Theorie

PD Dr. Ingo Elbe, Privatdozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg

17.00 Uhr  Zwischenfazit und Podium

18.00 Uhr  Abendessen

19.30 - 21.15 Uhr  „Jahrhundertwende" , Essayfilm, D 2012, Länge: 30 Min., Sprecher: Moritz Reiter, Rami Hamze, Sound: Moritz Liewerscheidt / Ralf Schipke, Kamera, Montage, Konzept, Regie: Moritz Liewerscheidt, © 2012 Moritz Liewerscheidt

Einführung und Moderation: Moritz Liewerscheidt, er studierte Geschichte und Philosophie in Düsseldorf und Medienkunst in Köln. Seit 2012 ist er als freier Künstler und Filmemacher tätig. Beteiligung an diversen Ausstellungen, 2019 Gründung der Silberstein Produktion. Liewerscheidt lebt in Berlin.

 

Sonntag, 13. Oktober 2019

8.00 Uhr  Frühstück

9.00 Uhr  Autoritarismus aus psychoanalytischer Sicht. Zur Aktualität des autoritären Charakters

Prof. Dr. Christine Kirchhoff, Dipl.-Psych. Professorin für Theoretische Psychoanalyse, Subjekt- und Kulturtheorie an der International Psychoanalytic University Berlin (IPU). Autorin von: Das psychoanalytische Konzept der Nachträglichkeit, Gießen, Psychosozial-Verlag 2009. Herausgeberin (zus. mit Falko Schmieder) von: Freud und Adorno. Zur Urgeschichte der Moderne, Berlin, Kadmos-Verlag, 2015 (zweite Auflage).

10.30 Uhr  Kaffeepause

10.45 Uhr  Die antisemitische Feindbildung. Zur Psychoanalyse einer sozialen Pathologie

Prof. Dr. Rolf Pohl, Professor am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Hannover, Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie und der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie

12.15 Uhr   Fazit

12.30 Uhr  Abschluss der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese, M.A., Evangelische Akademie Hofgeismar

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 134.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 128.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 99.50
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 60.00

Ansprechpartner

Christine Lerner
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: gesellschaft.akademie@ekkw.de