Veranstaltungsdetails

LANDWIRTSCHAFTLICHE NUTZTIERHALTUNG Gut für Alle

Tierhalter in der Landwirtschaft tragen die Verantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere und die Wirtschaftlichkeit ihres Betriebes. Gleichzeitig gibt es erhebliche Defizite vor allem im Bereich des Tier- und Umweltschutzes.
Ethische und rechtliche Fragen treten daher zurecht in den gesellschaftlichen Fokus. Diese Tagung möchte dazu beitragen, Konflikte im Umgang mit Tieren aufzulösen, indem positive, gangbare Ansätze und Beispiele in den Mittelpunkt der Veranstaltung gestellt werden.
Nicht nur die Ergebnisse verschiedener Kommissionen zeigen positive, hoffnungsvolle Wege in die Zukunft, es gibt auch engagierte Landwirte und Landwirtinnen, die voran gehen und zeigen, was geht. Diese Veranstaltung macht Mut: Landwirten und Landwirtinnen, neue Wege zu gehen.
Bürger/Konsumenten alte Gewohnheiten aufzugeben. Uns allen zusammen einen unverstellten Blick in die Zukunft zu wagen!

 

Termin

22.07.2022 bis 24.07.2022 (14:00 Uhr bis 14:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 22. Juli 2022

12.30 Uhr     Mittagessen und Einchecken

14.00 Uhr     Begrüßung und Einführung ins Thema
                     Studienleiterin Christina Schnepel
                     Dr. Madeleine Martin
                     Ute Göpel, EKKW

14.30 Uhr     Who is Who?

TEIL 1
Was ist gute landwirtschaftliche Tierhaltung?


15.00 Uhr     Gutes nicht nur für Tiere – was eine Veränderung unserer Agrarpolitik
                     für Mensch und Tier in anderen Regionen bedeuten könnte - globale Aspekte
                     Maria Noichl, Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel,
                     Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

16.00 Uhr     Kaffeepause

16.20 Uhr     Gutes Leben für Tiere – Zwischen ethischem Anspruch und Realität
                     Dr. Maren Heincke, Referentin für den ländlichen Raum im ZGV der EKHN,
                     vormals Mitglied der Kammer für nachhaltige Entwicklung der
                     Evangelischen Kirche in Deutschland

17.00 Uhr     Meine Maßstäbe des Guten
                     Großgruppenmethode
 
18.30 Uhr     Abendessen

19.30Uhr     Ausstellung „Würde“
bis               Betrachtung und Diskussion
21.00 Uhr


Samstag, 23. Juli 2022

08.00 Uhr     Frühstück

09.30 Uhr     Morgenbesinnung im Park

TEIL 2
Rahmen des „Guten“ – auf dem Weg zur landwirtschaftlichen Tierhaltung der Zukunft


10.00 Uhr     Gut-Achten. Folgen für unser Handeln in Zukunft
                     Prof. Dr. Manfred Niekisch, Biologe; ehemaliger
                     stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates
                     für Umweltfragen Mitglied der Zukunftskommission Landwirtschaft des BMEL

11.00 Uhr     Kaffeepause

11.30 Uhr     …gutes Recht – zwischen Tierschutz- und Nutztierhaltungsverordnung
                     Die Zukunft braucht eine Orientierung am Tierschutzgesetz!

                     Prof. Dr. Hans-Peter Vierhaus, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

12.30 Uhr     Mittagessen

TEIL 3
Gutes erprobt – von guten Beispielen lernen


14.30 Uhr     Einführung – Wege und Motivation eigene Erfahrungen zum Umbau
                     Werner Schwarz, Vizepräsident des
                     Deutschen Bauernverbandes

                     Erprobungsraum 1: Tierhaltung verändern
                     Stallaktiv – nah am Menschen – nah am Tier

                     -Miriam Lechner Dipl. Ing., Erzeugergemeinschaft UEG Hohenlohe- Franken
                     -Gabriele Mörixmann, Aktivstall für Schweine

                     Erprobungsraum 2:
                     Tierschutz sowie Umwelt- und Klimaschutz
                     m ü s s e n zusammen gehen - die Kuh ist kein Klimakiller!

                     -Dr. Anita Idel, Tierärztin, Mediatorin und Leadautorin des Weltagrarberichtes. (digital)
                     -Dr. Jens van Bebber, Umweltstall NRW

                     Erprobungsraum 3:
                     Von der fairen Produktion zur fairen Vermarktung
                     -Karin Artzt-Steinbrink, Geschäftsführerin Upländer Bauernmolkerei, Willingen-Usseln
                     -Dr. Clemens Dirscherl, Landwirtschaftliche Prozesse – Tierwohl/Nachhaltigkeit,
                     Kaufland Fleischwaren SB GmbH & Co.KG, Neckarsulm

16.30 Uhr     Kaffeepause

17.00 Uhr     Miteinander Standpunkte finden
                     Großgruppenmethode

18.30 Uhr     Abendessen

19.30 Uhr     Film GUNDA – mit Nachgespräch und Diskussion
bis                Parallel: Ausstellung „Würde“
21.00 Uhr    


Sonntag, 24. Juli 2022

08.00 Uhr     Frühstück

09.00 Uhr     Morgenbesinnung im Park

TEIL 4
Gute Aussichten


09.30 Uhr     Kommentare und Einsichten unseres Tagungsbeobachters
                     Hendrik Haase, Foodblogger

10.00 Uhr     Gutes ermöglichen – Wie kann der Umbau der
                     Tierhaltung politisch ermöglicht werden.

                     Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Ophelia Nick, Bundesministerium
                     für Ernährung und Landwirtschaft

11.00 Uhr     Kaffeepause

11.15 Uhr     Neue Einsichten – Gute Aussichten
                     Großgruppenmethode

12.30 Uhr     Abschluss und Zusammenfassung
                     Aufgaben der Politik, der Verbraucher*innen und von Tierhalter*innen

                     Hendrik Haase, Foodblogger, Studienleiterin Christina Schnepel,
                     Dr. Madeleine Martin

13.00 Uhr     Mittagessen und Ende der Veranstaltung
 

Leitung

Studienleiterin Christina Schnepel,
Evangelische Akademie Hofgeismar
 
Dr. med. vet. Madeleine Martin,
Landestierschutzbeauftragte Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
 
in Kooperation mit

Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V.
Landestierschutzbeauftragte Baden-Württemberg e.V.
Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V.
 
Moderation:
Ute Göpel, Referat Wirtschaft, Arbeit, Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck
Christina Schnepel, Evangelische Akademie
Hofgeismar, Studienleiterin

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 200.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 188.50
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 126.50
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 60.00

Ansprechpartner

Anna-Katharina Bambey
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118 (08:30-11:00 Uhr)
Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: Anna-Katharina.bambey@ekkw.de