(

AKADEMIE ONLINE

Russischer Imperialismus und zivilgesellschaftliche Solidarität

23.02.2024

Zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine wollen wir die großrussische Ideologie als eines der Motive dieses imperialen Unterwerfungsversuchs diskutieren und einordnen. Neben den realen Verheerungen in der Ukraine, die diese Gewalt hervorruft, wollen wir den Blick aber auch auf die zivilgesellschaftliche Solidarität lenken, die auf ganz unterschiedlichen Feldern die Integration der Ukraine in die westliche Wertegemeinschaft fördert und stärkt.

Durch diesen Studientag möchten wir den Antworten auf die Frage näherkommen, ob es sich bei diesem Krieg um einen Systemkonflikt autoritär-diktatorischer Gesellschaften gegen freie, demokratische handelt, oder ob mit einer zerstörten und verwüsteten Ukraine eine geographische Barriere gegen den Westen errichtet werden soll.

Freitag, 23. Februar 2024

11.00 Uhr:
Begrüßung

11.10 Uhr:
Worte in den Tag

11.15 Uhr:
Zivilgesellschaftliche Unterstützung der Ukraine: Was tun wir?

  • Pastor Andreas Hamburg,
    gebürtiger Ukrainer, viele Jahre Pastor in der St. Pauls Kirche in Odessa, heute Friedensbeauftragter der Bremischen Landeskirche
  • Prof. Dr. Beate Mitzscherlich,
    Professorin für Pädagogische Psychologie und Ethik im Gesundheitswesen, Westsächsische Hochschule Zwickau
  • Susanne Müller,
    Referentin für Osteuropa, Brot für die Welt

Impulse, Rückfragen, Diskussion
Moderation: Kerstin Vogt und Dr. Jörg Hermann

12.40 Uhr:
Pause

13.00 Uhr:
Auseinandersetzung mit der großrussischen Ideologie

  • Prof. Dr. Jörn Happel,
    Geschichte Ost- und Ostmitteleuropas, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
  • Dr. Oleksandr Zabirko,
    Institut für Slawistik, Lehrstuhl für Slawische Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität Regensburg

Impulse, Rückfragen, Diskussion
Moderation: Michael Nann und Kerstin Gralher

14.30 Uhr:
Rückmeldungen, Fragen und Anregungen aus dem Plenum

15.00 Uhr:
Abschluss und Reisesegen, Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsflyer herunterladen

 

Buchungsoption

Tagungsleitung:
Michael Nann

Michael Nann

Studienleiter Politik & Gesellschaft

Informationen zur Anmeldung:
Claudia Bochum

Claudia Bochum

Sekretariat

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Evangelische Akademien Bad Boll, zu Berlin, Braunschweig, Frankfurt, Hofgeismar, im Rheinland, Sachsen, Thüringen, Tutzing und Villigst

Verantwortlich:
Tagungsnummer:
24460

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden