(

Feste und Feiertage in Islam und Christentum

14. – 15. November 2024

Religiöse Feste sind das Gesicht einer Religion. Sie lassen die theologischen Grundlagen und die spirituellen Ressourcen einer Glaubensgemeinschaft sichtbar und erfahrbar werden. In den Feiertagen leuchtet die Schönheit des Glaubens auf.

Ob Ramadan oder Opferfest, ob Ostern oder Weihnachten: Gläubige vergewissern sich an den Festtagen ihrer jeweiligen Glaubenstraditionen, indem sie ihnen Gestalt und Leben verleihen. Religionen werden so mit Kopf, Herz und Hand erlebbar. Religiöse Feste und Rituale ermöglichen es, Glaubensinhalte auf vielfältige Weise zu erschließen.

Die Tagung führt in Festkulturen von Islam und Christentum ein, bringt theologische Zugänge und performatives Erleben miteinander ins Gespräch und fragt nach der Relevanz von Festen und Feiertagen für die Religionsgemeinschaften und die Gesellschaft.

 

Buchungsoptionen / Preise:

  • Aktuell sind noch keine Buchungsoptionen verfügbar.
Tagungsleitung:
Pfarrer Bernd Kappes

Pfarrer Bernd Kappes

Komm. Akademiedirektor, Theologie & Ethik

Informationen zur Anmeldung:
Susanne Ellrich

Susanne Ellrich

Direktionsassistenz

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Hessisches Kultusministerium, Zentrum Oekumene und Religionspädagogisches Institut

Verantwortlich:
Tagungsnummer:
24079

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden