(

Das Leben feiern!
Feste und Feiertage in Islam und Christentum

14. – 15. November 2024

Religiöse Feste sind das Gesicht einer Religion. Sie lassen die theologischen Grundlagen und die spirituellen Ressourcen einer Glaubensgemeinschaft sichtbar und erfahrbar werden. In den Feiertagen leuchtet die Schönheit des Glaubens auf.

Ob Ramadan oder Opferfest, ob Ostern oder Weihnachten: Gläubige vergewissern sich an den Festtagen ihrer jeweiligen Glaubenstraditionen, indem sie ihnen Gestalt und Leben verleihen. Religionen werden so mit Kopf, Herz und Hand erlebbar. Religiöse Feste und Rituale ermöglichen es, Glaubensinhalte auf vielfältige Weise zu erschließen.

Die Tagung führt in Festkulturen von Islam und Christentum ein, bringt theologische Zugänge und performatives Erleben miteinander ins Gespräch und fragt nach der Relevanz von Festen und Feiertagen für die Religionsgemeinschaften und die Gesellschaft.

 

Donnerstag, 14. November 2024

12.30 Uhr
Beginn der Tagung mit dem Mittagessen

13.30 Uhr
Begrüßung, Ankommen, Einführung

14.00 Uhr
Kleingruppengespräche
Biographische Annäherung an das Tagungsthema

14.30 Uhr
Das Leben feiern – eine muslimische Perspektive 
N.N.

15.30 Uhr
Kaffee und Kuchen

16.00 Uhr
Das Leben feiern – eine christliche Perspektive
Prof.in Corinna Dahlgrün, Universität Jena

17.00 Uhr
Expert*innen im Gespräch miteinander
Prof.in Corinna Dahlgrün, Universität Jena
Jun.-Prof.in Dr.in Naciye Kamcili-Yildiz, Universität Paderborn (angefragt)

17.20 Uhr
Open Space „Bedeutung und Relevanz von Feierkultur“

18.00 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
Miteinander das Leben feiern
Mit Geschichten und Musik
Ensemble Dusti
Teilnehmer*innen & Referent*innen

20.30 Uhr
Offizielles Ende mit Segen

 

Freitag, 15. November 2024

ab 7.30 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Feste und Feiertage aus einer religionssoziologischen Perspektive
Meryem Tinc, Violence Prevention Network gGmbH

10.00 Uhr
Workshops

1. Festtage feiern an der Arbeit und in der Kommune
Timo Köster, Amt für multikulturelle Angelegenheiten (Amka), Frankfurt a. M.

2. Interreligiöse Rituale im Lebenslauf 
Marco Linguri, Liberal-Islamischer Bund e.V.

3. Alltagsspiritualität: christliche und sufische Zugänge 
MTO Shahmaghsoud & Zentrum Oekumene

4. In der Schule Feste feiern
Zeynep Akyüz, Referatsleiterin Religionspädagogik und theologische Studien bei der Islamischen Religionsgemeinschaft DITIB Hessen
Dr. Anke Kaloudis, Religionspädagogisches Institut

5. Schulgottesdienste, Einschulungen, Abschlüsse multireligiös und praxisorientiert gestalten
Anke Trömper, Religionspädagogisches Institut

12.00 Uhr
Tagungsrückblick
Fishbowl 

12.30 Uhr
Multireligiöses Gebet

12.45 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

 

Tagungskosten (pro Person):

  • € 130,00 Teilnahmebeitrag/ Vollverpflegung/Einzelzimmer
  • € 124,50 Teilnahmebeitrag/ Vollverpflegung/ Doppelzimmer
  • € 87,00 Teilnahmebeitrag/Verpflegung ohne Frühstück
  • € 40,00 Teilnahmebeitrag

Schüler*innen, Studierende und Auszubildende bis 35 Jahre sowie Bürgergeldempfänger*innen erhalten 50% Ermäßigung.

 


Tagungsleitung:
Pfarrer Bernd Kappes

Pfarrer Bernd Kappes

Komm. Akademiedirektor, Theologie & Ethik

Informationen zur Anmeldung:
Susanne Ellrich

Susanne Ellrich

Direktionsassistenz

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Hessisches Ministerium für Kultus, Bildung und Chancen; Zentrum Oekumene und Religionspädagogisches Institut

Verantwortlich:
Tagungsnummer:
24079

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden