(

AKADEMIE ONLINE

Interessiert mich die Bohne

11.03.2024

Fasten heißt Fragen: Wovon leben wir? Wofür setzen wir uns ein? Was können wir teilen? In der Fastenaktion finden wir Antworten und handeln gemeinsam. Gegen globale Ungerechtigkeiten und gegen die Zerstörung der Schöpfung.

Während der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern findet die zentrale Jahresaktion von Misereor statt. Die Fastenaktion steht jährlich unter einem anderen Leitsatz und rückt damit ein Land des globalen Südens und ausgewählte Projektpartner Misereors in den Fokus. 2024 sind es Kleinbäuer*innen aus Kolumbien mit dem Leitsatz „Interessiert mich die Bohne“ zum Thema Ernährung.

Denn die Bohne ist wichtig. Auch, wenn sie noch so klein und leicht zu übersehen ist. Denn eine Bohne bedeutet Nahrung. Bedeutet Wachstum. Bedeutet Zukunft. Und diese Erkenntnis wollen wir aus-weiten: Es kommt auf jeden Menschen an. Jede Geschichte ist es wert, erzählt zu werden. Und jede Geschichte ist es wert, gehört zu werden. Darum lassen Sie uns zuhören. Den Kleinbäuer*innen aus Kolumbien.

Wir laden Sie herzlich zu einem spannenden Abend rund um das Thema Landwirtschaft und Ernährung ein. Wir werfen einen Blick auf Ungleichheiten zwischen dem globalen Norden und Süden und wollen mit dem Fastenaktionsprojekt aus Kolumbien Mut machen.

Die Veranstaltung ist kostenlos!

Anmeldungen möglich unter: www.misereor.de/welternaehrung

Werbeflyer

Tagungsleitung:
Nadja Ahmad

Nadja Ahmad

Studienleiterin Nachhaltigkeit & Politische Ökologie

Informationen zur Anmeldung:
Anna-Katharina Bambey

Anna-Katharina Bambey

Sekretariat

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V.

Verantwortlich:
Tagungsnummer:
24511

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden