(

Welche Verantwortung haben wir für Tiere?

07. – 09. Juni 2024

Welche Verantwortung haben wir für Tiere? Und was folgt daraus für unseren Umgang mit den Mitgeschöpfen? Die Tagung führt in die philosophischethischen Grundlagen der Tierethik ein und fragt nach dem moralischen Status von Tieren.

Anhand konkreter gesellschaftlicher Handlungsfelder wird diskutiert, was tierethische Grundsätze bedeuten können – in der Landwirtschaft, bei Tierversuchen oder bei der Haltung von Haustieren. Nicht selten gerät die Tierethik hier in Konflikt – in der Regel mit menschlichen Nutzungs- und Wirtschaftsinteressen. Was müsste sich ändern in Politik, Gesellschaft und Kirche, um tierethischen Standards zur Durchsetzung zu verhelfen?

 

Freitag, 07. Juni 2024

18.00 Uhr
Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Pfr. Bernd Kappes
Dr. Madeleine Martin

19.30 Uhr
Welche Verantwortung haben wir für Tiere? Grundlagen der Tierethik
Dr. Friederike Schmitz, Philosophin, Autorin, Berlin

21.00 Get together

 

Samstag, 08. Juni 2024

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Tierethik im Konflikt

• Tierschutzethische Forderungen und rechtliche Gestaltung im Bereich der landwirtschaftlichen Tierhaltung
Prof. Dr. Johannes Caspar, Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg

• Politisches Ziel „Reduktion von Tierversuchen“ – geht es voran?
Dr. Kathrin Herrmann, Landestierschutzbeauftragte, Berlin

10.30 Uhr
Stehkaffee

11.00 Uhr
• Heimtierzucht und der „vernünftige Grund“ – wir sind weit aus der Balance!

Prof. Dr. Achim Gruber, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Tierpathologie, Freie Universität Berlin

• Ethische Handlungsoptionen in Bezug auf Wildtiere
Prof. Dr. Rudolf Winkelmayer, Tierarzt, Wien

12.30 Uhr
Mittagessen

14.30 Uhr
Arbeitsgruppen: Was muss sich (rechtlich) ändern?

1. Landwirtschaft
Prof. Dr. Johannes Caspar, Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg

2. Tierversuche
Dr. Kathrin Herrmann, Landestierschutzbeauftragte, Berlin

3. Heimtiere
Dr. Barbara Felde, Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutz, Berlin

4. Wildtiere
Prof. Dr. Rudolf Winkelmayer, Tierarzt, Wien

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Arbeitsgruppen: 2. Durchgang

18.00 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
„Seht die Vögel unter dem Himmel!“
Vogelkunde & Schöpfungslob im Park
Hans-Jürgen Schwabe, Vorsitzender der NABU Hofgeismar
Bernd Kappes, Komm. Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar

 

Sonntag, 09. Juni 2024

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Würde und Rechte der Tiere – eine Zumutung an die Kirchen
Prof. Dr. Kurt Remele, Prof. em. für Ethik und christliche Gesellschaftslehre, Universität Graz

10.00 Uhr
Stehkaffee

10.30 Uhr
Tierschutzbeiräte – Chancen und Grenzen
Dr. Philipp von Gall, Berater für Agrar- und Tierpolitik, Berlin

11.00 Uhr
Das erste Jahr als Bundestierschutzbeauftragte – Rückblick und Ausblick
Ariane Kari, Tierschutzbeauftragte der Bundesregierung, Berlin

12.00 Uhr
Tierethik im Konflikt – Resolution

12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Buchungsoptionen / Preise

  • Teilnahmebeitrag/Vollverpflegung/Einzelzimmer, € 197,00
  • Teilnahmebeitrag/Vollverpflegung/Zweibettzimmer, € 186,00
  • Teilnahmebeitrag/Verpflegung o. Frühstück, € 111,00
  • Teilnahmebeitrag, € 50,00 

Schüler*innen, Studierende und Auszubildende bis 35 Jahre sowie Bürgergeldempfänger*innen erhalten 50% Ermäßigung.

 

Tagungsflyer herunterladen

 

Zusammenfassung der Vorträge

 

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich


Tagungsleitung:
Pfarrer Bernd Kappes

Pfarrer Bernd Kappes

Komm. Akademiedirektor, Theologie & Ethik

Informationen zur Anmeldung:
Susanne Ellrich

Susanne Ellrich

Direktionsassistenz

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V., Landestierschutzbeauftragte Baden -Württemberg, Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V., Landestierschutzbeauftragte Hessen

Verantwortlich:
Tagungsnummer:
24103

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden