(

Befunde, Deutungen und Handlungsoptionen zur neuen EKD-Mitgliedschaftsuntersuchung

28. – 30. Juni 2024

Seit 1972 liefert die Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU) alle zehn Jahre wertvolle Erkenntnisse zu den Themen Kirchenmitgliedschaft und Religion. Welche empirischen Daten zur kirchlichen Bildungsarbeit bietet die neue KMU? Zu welchen Deutungen führen konkurrierende theoretische Lesarten dieser Befunde? Wie können Wissenschaft und Kirche mit dem Pluralismus dieser Deutungsansätze konstruktiv umgehen?

Und schließlich: Welche praktischen Handlungsoptionen ergeben sich aus der aktuellen Untersuchung? Was bedeuten die Erkenntnisse der KMU 6 für Kindergärten, Religionsunterricht, Konfirmand*innenarbeit, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung und für deren Vernetzung?

Bei dieser Tagung diskutieren Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen die Schlussfolgerungen aus der neuen KMU für das kirchliche Bildungshandeln der Zukunft.

 

Freitag, 28. Juni

I. Empirische Befunde

15.30 Uhr
Beginn der Tagung mit Kaffee und Kuchen

16.00 Uhr
Begrüßung, Ankommen, Einführung

16.30 Uhr
Die Wiederentdeckung der Bildung in der KMU 6: Reflexionen aus gemeindepädagogischer Perspektive
Dr. Wolfgang Ilg, Professor für Jugendarbeit/Gemeindepädagogik, Ev. Hochschule Ludwigsburg

18.00 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
Die KMU 6 aus religionspädagogischer Perspektive – Befunde zu Schule und Religionsunterricht und anschließende Überlegungen
Johanna Hock, Goethe-Universität, Frankfurt
Dr. Bernd Schröder, Professur für Praktische Theologie, Georg-August-Universität Göttingen

21.00 Uhr
Netzwerken

 

Samstag, 29. Juni

II. Theoretische Lesarten

9.00 Uhr
Eine säkularisierungstheoretische Lesart der Daten
Dr. Detlef Pollack, Professur für Religionssoziologie, Universität Münster

10.00 Uhr
Eine kirchentheoretisch-kybernetische Lesart zum Zusammenhang von Kirche und Bildung
Juniorprofessor Dr. Felix Roleder, Juniorprofessor für Praktische Theologie, Universität Hamburg

11.00 Uhr
Stehkaffee

11.30 Uhr
Die Daten und Ergebnisse der KMU 6 im Licht eines interdisziplinären und multidimensionalen Modells der Religiosität
Dr. Stefan Huber, Institut für Empirische Religionsforschung, Universität Bern

12.30 Uhr
Mittagessen

III. Praktische Handlungsoptionen

14.30 Uhr
Vom Deuten zum Handeln
Friederike Erichsen-Wendt, Referentin für Strategische Planung und Wissensmanagement, Kirchenamt der EKD, Hannover

15.00 Uhr
Kirchliches Bildungshandeln im Gespräch mit der KMU – Zukunftsszenarien und Handlungsoptionen (Arbeitsgruppen – 1. Durchgang)

1. Religiöse Sozialisation in der Familie
Dr. Hagen Findeis, Theologische Fakultät, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
OKR Christian Fuhrmann, Leiter des Dezernats Bildung und Gemeinde, EKM, Erfurt

2. Religiöse Bildung in Kindergarten und Kindertagesstätte
Pfarrerin Barbara Benoit, Religionspädagogische Fachberatung, Fachbereich Kindertagesstätten, Zentrum Bildung der EKHN, Darmstadt

3. Kindergottesdienst und Kirche mit Kindern
Susanne Paetzold, Diakonin, Referentin für Kindergottesdienst in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

4. Religion in der Schule
Dr. Bernd Schröder, Professur für Praktische Theologie, Georg-August-Universität Göttingen

5. Schulen in evangelischer Trägerschaft
Dr. Michael Dorhs, Leiter des Referats für Schule und Unterricht, Kassel

6. Religion und Lebenswelt in der Konfirmand*innenarbeit
Martin Trugenberger, Pädagogisch-Theologisches Zentrum, Stuttgart
Manuela Hees, Diakonin, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Jugendarbeit und Projektkoordinatorin der dritten bundesweiten und europäischen Konfi-Studie, Ev. Hochschule Ludwigsburg.

16.30 Uhr
Kaffee und Kuchen

17.00 Uhr
Kirchliches Bildungshandeln im Gespräch mit der KMU – Zukunftsszenarien und Handlungsoptionen (Arbeitsgruppen – 2. Durchgang)

18.30 Uhr
Abendessen

20.00 Uhr
Kirchenmitgliedschafts-Nachuntersuchung (KM-NU)
Improtheater-Show mit dem Fast Forward Theatre, Marburg

 

Sonntag, 30. Juni

IV. Zukunftsperspektiven

8.45 Uhr
Andacht in der Brunnenkirche
Friederike Erichsen-Wendt, Referentin für Strategische Planung und Wissensmanagement, Kirchenamt der EKD, Hannover

9.30 Uhr
Kirche zwischen Reform und Transformation (Impuls & Diskussionsgruppen)
Birgit Sendler-Koschel, Leiterin der Bildungsabteilung, Kirchenamt der EKD, Hannover

10.30 Uhr
Stehkaffee

11.00 Uhr
Zukunft der Kirche – und die Rolle der Bildung!? (Podiumsdiskussion)
Prof. Dr. Philipp David, Professor für Systematische Theologie/Ethik, Justus-Liebig-Universität Gießen (KIET)
Prof. Dr. Malte Krüger, Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie, Philipps-Universität Marburg (ETFT)
Prof. Dr. Silke Leonhard, Rektorin des Religionspädagogischen Instituts Loccum (ALPIKA)
Prof. Dr. Gudrun Neebe, Bildungsdezernentin, EKKW, Kassel (BESRK)

12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Buchungsoptionen / Preise

  • Teilnahmebeitrag/Vollverpflegung/Einzelzimmer, € 211,00
  • Teilnahmebeitrag/Vollverpflegung/Zweibettzimmer, € 200,00
  • Teilnahmebeitrag/Verpflegung ohne Frühstück, € 125,00
  • Teilnahmebeitrag, € 60,00

Schüler*innen, Studierende und Auszubildende bis 35 Jahre sowie Bürgergeldempfänger*innen erhalten 50% Ermäßigung.

 

Tagungsflyer herunterladen

 

 


Tagungsleitung:
Pfarrer Bernd Kappes

Pfarrer Bernd Kappes

Komm. Akademiedirektor, Theologie & Ethik

Informationen zur Anmeldung:
Susanne Ellrich

Susanne Ellrich

Direktionsassistenz

Informationen zur Tagung:
In Kooperation mit:

Evangelische Kirche in Deutschland und Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN

Verantwortlich:
Pfarrer Bernd Kappes, komm. Akademiedirektor, Direktorin Dr. Anke Kaloudis, Prof. Dr. Bernd Schröder
Tagungsnummer:
24104

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Möchten Sie regelmäßig Updates aus der Akademie erhalten? Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten monatlich unseren Newsletter mit Informationen über unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zum Newsletter anmelden